LG beantragt "X5": Womöglich ein günstiger Ableger des G5

Beim "X5" könnte es sich um einen robusten Ableger des LG G5 handeln
Beim "X5" könnte es sich um einen robusten Ableger des LG G5 handeln(© 2016 CURVED)

Ableger des LG G5 in Planung: Für sein Heimatland Südkorea hat sich LG die Namensrechte für das Gerät "X5" gesichert. Dabei könnte es sich um eine günstigere und weniger hochwertig ausgestattete Ausführung des aktuellen Vorzeigemodells handeln – möglicherweise mit einem widerstandsfähigen Gehäuse.

Zusammen mit dem Namen "X5" habe LG auch die Rechte für ein Logo beantragt, berichtet GSMArena unter Berufung auf die niederländische Webseite GSMinfo. Das Bild zeigt offenbar den Buchstaben "X" mit einer Kerbe, neben dem eine etwa halb so große "5" zu sehen ist. Derzeit besteht die X-Reihe des Unternehmens aus dem LG X cam und dem LG X screen – möglicherweise kommt also bald ein weiteres Gerät hinzu.

Mittelklasse-Ableger des G5

Möglich sei, dass LG das X5 von Ausstattung und Preis her zwischen dem X cam und dem LG G5 ansiedeln möchte. Über die mögliche Ausstattung des Smartphones geht aus dem Antrag für die Namensrechte nichts hervor – somit kann nur spekuliert werden, ob das Gerät als Ableger auch die Module von "LG Friends" unterstützen wird. Über das Release-Datum und die Regionen, in denen das Smartphone erhältlich sein wird, ist derzeit ebenfalls nichts bekannt.

Derweil hat LG offenbar den Nachfolger des LG G Flex 2 entwickelt: Das G Flex 3 soll ebenfalls einen gebogenen Bildschirm besitzen und eine Premium-Ausstattung mitbringen. Möglicherweise stellt das Unternehmen das Gerät auf der IFA 2016 vor, die Anfang September 2016 in Berlin stattfindet.

Weitere Artikel zum Thema
Nokia 9 beim MWC 2018? HMD Global verspricht "gute Show"
Christoph Lübben5
So soll das Nokia 9 aussehen
Wird das Nokia 9 doch nicht mehr im Jahr 2017 vorgestellt? HMD Global könnte das Top-Gerät erst 2018 auf dem Mobile World Congress zeigen.
Apples HomePod ist erst Anfang 2018 fertig
Christoph Lübben7
Der HomePod wird wohl später als geplant erscheinen
Apple hat den Release-Termin verschoben: Der HomePod wird offenbar erst im Jahr 2018 erscheinen. Gibt es noch Probleme mit dem Gadget?
Ist iOS 11.2 schon bald fertig? Apple veröf­fent­licht die vierte Beta
Guido Karsten
Mit iOS 11.2 soll auch die Direktüberweisung zwischen Nutzern per Apple Pay Cash möglich werden
Apple hat mittlerweile die vierte Beta von iOS 11.2 veröffentlicht und die Abstände werden kürzer. Folgt womöglich schon bald der finale Release?