LG Class mit Metallgehäuse kommt als LG Zero nach Europa

Naja !7
Das LG Class soll auf dem europäischen Markt LG Zero heißen
Das LG Class soll auf dem europäischen Markt LG Zero heißen(© 2015 YouTube/UNDERkg)

Im September hat LG mit dem LG Class ein neues Mittelklasse-Smartphone vorgestellt. Bislang war allerdings nicht klar, ob der koreanische Hersteller das Gerät auch zu uns bringen wird. Nun hat das Smartphone immerhin schon einmal den Sprung nach Europa geschafft – aber unter einem neuen Namen, wie PhoneArena berichtet.

In Europa nennt LG sein neues Mittelklasse-Gerät nicht LG Class, sondern LG Zero. Was die Gründe dafür sein mögen, ist nicht bekannt. Sicher ist aber, dass der koreanische Hersteller das Smartphone mit Metallgehäuse zunächst in Italien veröffentlicht hat. Auch wenn LG noch nichts über weitere Markteinführungen verraten hat, so ist davon auszugehen, dass das LG Zero in Europa nicht exklusiv in Italien angeboten wird.

Schaf im Wolfspelz

Das LG Zero bringt zwar ein Metallgehäuse mit, jedoch passt dieses Premium-Feature eigentlich nicht besonders zur enthaltenen Hardware. Das Smartphone wird lediglich von einem Snapdragon 410 angetrieben, der immerhin auf 2 GB RAM zurückgreifen kann. Der interne Speicher misst 16 GB und ist per microSD-Karte erweiterbar. Das Display ist 5 Zoll groß, löst aber nur mit 720p auf. Die Hauptkamera knipst Fotos mit bis zu 13 MP, während die Frontkamera mit einer Auflösung von 8 MP fast schon überdimensioniert wirkt.

Im Vergleich mit anderen Smartphones wird die große Ähnlichkeit des LG Zero zum Moto G (2015) deutlich. Zwar ist dessen Frontkamera schwächer und das Gehäuse nicht aus Metall, jedoch kostet es auch längst nicht die 299 Euro, die LG zum Start des Zero in Italien abruft. Außerdem enthält das Moto G (2015) einen größeren Akku und kann im Moto Maker des Herstellers optisch angepasst werden.


Weitere Artikel zum Thema
Spotify bietet "Behind the Lyrics" nun auch für Android an
Spotify stellt "Behind the Lyrics" nun auch für Android zur Verfügung
Viele Hintergrundinformationen zu Songs und Bands: Spotify rollt nun auch für Android-Nutzer das "Behind the Lyrics"-Feature aus.
Google Pixel 2: Alle drei Modelle sollen Snap­dra­gon 835 erhal­ten
Michael Keller1
Der Nachfolger des Pixel XL heißt während der Entwicklung mutmaßlich "Muskie"
Das Google Pixel 2 soll Ende des Jahres erscheinen – und offenbar in allen drei Ausführungen den Snapdragon 835 als Herzstück nutzen.
Google arbei­tet an smar­ten Drag'n'Drop-Featu­res für Android
1
Das Patent von Google beschreibt ein neues Drag'n'Drop-System für Inhalte
Inhalte via Drag'n'Drop zwischen mehreren Apps verschieben: Google arbeitet an einem Android-Feature, das Euch die Bedienung erleichtern könnte.