Motorola Moto G (2015): Test, Preise und Fotos

Verfügbar seit Jul 2015

Testergebnis
6.6
Motorola Moto G (2015)
Top
  • Wasserdichtes Gehäuse
  • Speicherkartenschacht
  • Hohes Arbeitstempo
  • Aussehen konfigurierbar
  • Lange Akkulaufzeit
Flop
  • Displayauflösung zu niedrig
  • Akku nicht wechselbar

Viel Smartphone für relativ wenig Geld: Das Motorola Moto G (2015) besticht wie der Vorgänger vor allem durch ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Zu den Features gehören die starke Hauptkamera und die Möglichkeit, per 4G LTE schnell Daten zu übertragen.

Das Motorola Moto G (2015) ist ein Smartphone der Mittelklasse. Der Nachfolger des Moto G (2014) verfügt über ein IPS-Display, das in der Diagonale 5 Zoll misst und mit 1280 x 720 Pixeln in HD auflöst. Daraus ergibt sich die Pixeldichte von 294 ppi. Geschützt wird der Bildschirm von Corning Gorilla Glass. Das Moto G von 2015 ist nach IPX7 gegen Schmutz und Wasser geschützt.

Leistung und Konnektivität

Als Herzstück ist im Moto G (2015) ein Snapdragon 410 des kalifornischen Herstellers Qualcomm verbaut. Der Prozessor verfügt über vier Kerne, die jeweils mit 1,4 GHz getaktet sind. Ihm steht die Grafikeinheit Adreno 306 zur Seite. Der Arbeitsspeicher hat die Größe von 2 GB, während als interner Speicherplatz 16 GB zur Verfügung stehen. Bei Bedarf kann der Speicher per microSD-Karte um bis zu 32 GB erweitert werden, um mehr Platz für Musik, Fotos und Apps zu erhalten.

Als Verbindungsmöglichkeiten bietet das Moto G (2015) WLAN, Bluetooth 4.0 und 4G LTE. Mit Letzterem sollen Downloadgeschwindigkeiten von bis zu 150 MBit pro Sekunde möglich sein. Als Betriebssystem ist auf dem Smartphone Android 5.1 Lollipop vorinstalliert.

Kameras und Features

Die Hauptkamera des Moto G (2015) ermöglicht Fotos in der Auflösung von 13 MP. Bei schlechten Lichtverhältnissen soll der Dual-LED-Blitz gute Aufnahmen ermöglichen. Die Kamera auf der Vorderseite löst lediglich mit 2 MP auf.

Der Akku des Moto G von 2015 besitzt eine Kapazität von 2470 mAh, was laut Hersteller für 700 Minuten Sprechzeit und 500 Stunden im Stand-by-Modus ausreichen soll.

Preis und Verfügbarkeit

Das Motorola Moto G (2015) misst 142,1 x 74,1 x 11,6 mm und bringt 155 Gramm auf die Waage. Das Smartphone ist in den Farben Schwarz und Weiß verfügbar, kann auf Wunsch aber über den Moto Maker mit einem persönlichen Design versehen werden.

Der Release des Moto G (2015) fand im Juli 2015 statt. Der Einführungspreis für das Mittelklasse-Smartphone betrug 229 Euro.

Alle Spezifikationen
Display5 Zoll IPS
Kamera-Auflösung13 Megapixel
ProzessorQualcomm Snapdragon 410
Speicherkapazität8. 16GB
BetriebssystemAndroid 5.1 Lollipop
Erweiterbarer Speicherja
Front-Kamera-Auflösung5 Megapixel
FarbeWeiß
ProdukttypSmartphone
Arbeitsspeicher1. 2GB
4G/LTEja
DatentransferMicro-USB, Bluetooth, WLAN, GPS, GPRS/EDGE, UMTS, LTE
Kerne / Taktfrequenz4 / 1,4GHz
Grafik-ChipAdreno 306
Akkuleistung2470 mAH
Dual-Simja
Stylusnein
Fingerabdruckscannernein
StatusErhältlich
MartkeinführungJul 2015
Das Motorola Moto G (2015) findest du in diesen CURVED Toplisten:
Alle Toplisten findest du auf der Übersichtsseite

Artikel zu "Motorola Moto G (2015)"
Supergeil !11Die neue Kamera-App wartet mit vielen Einstellungsmöglichkeiten auf
Moto G4 und G4 Plus erhal­ten verbes­serte Kamera-App
Christoph Groth

Lenovo hat eine überarbeitete Kamera-App mit zahlreichen Features veröffentlicht, die sich vornehmlich an Besitzer eines Moto G4 oder G4 Plus wendet.

Weg damit !26Im Home Button des Moto G4 Plus soll ein Fingerabdrucksensor integriert sein
Moto­rola Moto G4 ist offen­bar zerti­fi­ziert – 3 GB RAM bestä­tigt
Michael Keller1

Neue Gerüchte zum Motorola Moto G4: Das Smartphone hat offenbar seine Zertifizierung für die USA erhalten – inklusive der Premiumversion.

Motorola bietet auch das Moto X Force mit bruchsicheren Display günstiger an
Mutter­tag: Moto­rola gibt Rabatt auf Moto 360, X Force, G (2015) und X Style
Daniel Lüders

Zum Muttertag lockt Motorola mit einer Aktion: Modelle wie das Moto X Force, X Style, G (2015) und die Smartwatch Moto 360 sind günstiger zu haben.

Das Motorola Moto G (2015) lässt sich ebenso wie die Moto 360 (2015) individuell gestalten
Moto­rola redu­ziert Moto G und Moto 360 zum Valen­tins­tag
Guido Karsten

Motorola hat sich zum Valentinstag ein Sonderangebot überlegt: Wer an einem Moto G samt Moto 360 interessiert ist, soll 130 Euro sparen können.

Das Motorola Moto G (2015) wird Nachfolger erhalten
Moto­rola stellt klar: Moto G und Moto E blei­ben erhal­ten
Guido Karsten

Der Motorola-Markenname "Moto" soll in Zukunft vor allem High-End-Smartphones zieren. Dennoch bleiben die Reihen Moto G und Moto E aber bestehen.

Her damit !46Das Update auf Android 6.0 Marshmallow für das Moto G (2015) kommt
Moto­rola Moto G: Rollout des Upda­tes auf Android 6.0 Mars­h­mal­low gest­ar­tet
Michael Keller1

Das Motorola Moto G (2015) erhält Android 6.0 Marshmallow. Zumindest in den USA ist der Rollout des Updates bereits gestartet.