LG: Diese Smartphones könnten auf der CES vorgestellt werden

Das LG K10 erhält 2017 angeblich einen Nachfolger
Das LG K10 erhält 2017 angeblich einen Nachfolger(© 2016 LG)

LG wird auch 2017 wieder einige neue Smartphones vorstellen und mehrere davon könnten bereits auf der CES im Januar zu sehen sein. Laut VentureBeat sei dabei aber noch nicht mit einem neuen Flaggschiff-Modell zu rechnen.

Demnach präsentiere LG auf der Messe in Las Vegas allerdings gleich vier neue Geräte der K-Serie. Das K3 (2017) soll das kleinste dieser Smartphones sein: Angeblich besitzt es eine Bildschirmdiagonale von 4,5 Zoll und einen 2100 mAh-Akku. Mit einer 5-MP-Hauptkamera sowie einer Frontkamera mit einer Auflösung von lediglich 2 MP handelt es sich vermutlich um ein preiswertes Einsteiger-Smartphone. Im Vergleich mit diesem Gerät sollen das LG K4 mit 4,7-Zoll-Display und das K8 mit 5-Zoll-Bildschirm mit etwas besseren Kameras ausgestattet sein und über einen größeren Akku verfügen. Letzteres soll zudem Inhalte in HD anzeigen können.

Gebaut nach Militär-Standard

Das Display des LG K10 (2017) biete hingegen eine 5,3-Zoll-Diagonale sowie ein Full-HD-Bild. Zudem besitze das Smartphone einen Fingerabdruckscanner sowie Buttons auf der Rückseite. Neben den neuen Geräten der K-Serie soll auch das LG X power 2 vorgestellt werden. Dabei handele sich um ein Phablet mit 5,5-Zoll-Display und Full-HD-Auflösung. An Bord sollen auch ein großer 4500 mAh-Akku, eine mit 5 MP auflösende Selfie-Kamera sowie eine 13-MP-Hauptkamera sein.

Mit dem LG Stylus 3 soll der Hersteller zudem ein 5,7-Zoll-Smartphone vorstellen, das angeblich über 32 GB internen Speicherplatz verfügt und wie Samsungs Geräte der Note-Serie einen Stylus-Stift mitbringt. Es heißt, der koreanische Hersteller würde 2017 aber auch ein komplett neues Modell vorstellen: Das LG X calibur. Dieses Smartphone soll nach IP68 gegen Wasser und Staub geschützt sein. Zudem sei ein großer 4100 mAh-Akku verbaut. Angegeben wird von VentureBeat aber auch eine "Militär-Standard Haltbarkeit". Womöglich handelt es sich um ein besonders für Outdoor-Aktivitäten ausgelegtes Gerät.

Ob die Gerüchte stimmen und LG im Januar 2017 wirklich so viele neue Smartphones vorstellt, könnten wir sogar schon vor der CES erfahren: Für gewöhnlich soll das Unternehmen bereits vor der Eröffnung der Veranstaltung in Las Vegas erste Informationen zu den kommenden Geräten in einer Vorankündigung preisgeben. Die Präsentation von neuen High-End-Flaggschiffen wie dem womöglich wasserdichten LG G6 erfolge wohl erst später im Jahresverlauf.


Weitere Artikel zum Thema
LG G8 ThinQ im Härte­test: So wider­stands­fä­hig ist das Flagg­schiff
Francis Lido
Her damit !7LG-G8-ThinQ-Front-02
Wie robust ist das LG G8 ThinQ? Das Premium-Smartphone muss sich einem umfassenden Härtetest stellen.
Alter­na­ti­ven zur Apple Watch: Diese Smart­wat­ches sind iOS-kompa­ti­bel
Francis Lido
Andere Hersteller bieten sinnvolle Alternativen zur Apple Watch Series 4
iPhone-Besitzer müssen nicht unbedingt zur Apple Watch greifen. Wir verraten euch, welche anderen Smartwatches ebenfalls eine Überlegung wert sind.
LG-Patent: Sind Smart­pho­nes in Zukunft durch­sich­tig?
Christoph Lübben
Vom spiegelnden zum durchsichtigen Smartphone? LG hat offenbar große Pläne (Bild: LG V50 ThinQ)
Willkommen in der Zukunft: LG denkt offenbar über ein faltbares und (fast) durchsichtiges Smartphone nach.