LG G Pad: Drei neue Tablets für Messe in Monaco geplant

Her damit !9
Drei neue Tablets wird LG in Monaco präsentieren, die als Multimedia- und Entertainment-Plattformen gedacht sind
Drei neue Tablets wird LG in Monaco präsentieren, die als Multimedia- und Entertainment-Plattformen gedacht sind(© 2014 LG)

Drei neue Android-Tablets von LG: Die G Pad-Reihe des südkoreanischen Unternehmens erhält gleich drei neue Varianten. Eine 7 Zoll, eine 8 Zoll und eine 10,1 Zoll große Version sollen auf der Technik-Messe MedPI in Monaco präsentiert werden.

Von den drei Tablets ist vor allem das LG G Pad 7.0 besonders, da es das bisher kleinste Tablet ist, das von LG hergestellt wird. Es wurde extra so entworfen, dass es ohne Probleme mit einer Hand gehalten werden kann – ohne dass an der Ausstattung gespart wurde, gab LG in einer Pressemitteilung bekannt. Gedacht sei es zudem als leistungsstarkes und transportables Mini-Entertainment-System.

Entertainment und Multimedia

Die 8 Zoll große Variante des LG G Pad positioniert sich in der Mitte der drei neuen Tablets: Dieses soll als Multimedia-Plattform dienen und angenehmes Multitasking ermöglichen. Das LG G Pad 10.1 hat nicht nur das größte Display, sondern fährt auch von allen drei Tablets den größten Akku auf.

Alle drei Tablets werden die speziellen von LG entwickelten UX-Features aufweisen – dazu gehören zum Beispiel der Knock Code und QPair 2.0. Letzteres ermöglicht es Euch, über eine Bluetooth-Verbindung Anrufe oder Textnachrichten auf Eurem Android-Smartphone mit dem Tabelt anzunehmen und zu beantworten.

Die MedPI gehört zu den großen Technik- und IT-Messen in Europa und findet vom 13. bis zum 16. Mai in dem Fürstentum am Mittelmeer statt.


Weitere Artikel zum Thema
Sphero stellt Smart­phone-gesteu­er­ten Light­ning McQueen aus "Cars" vor
Guido Karsten
Lightning McQueen YouTube Sphero
Auf BB-8 folgt Lightning McQueen: Der Spielzeughersteller Sphero bietet den roten Sportwagen aus den "Cars"-Filmen nun als ferngesteuertes Auto an.
Sony Xperia X und X Compact erhal­ten keine Nach­fol­ger
Guido Karsten2
Das Xperia X gehört bei Sony zur sogenannten "Premium Standard"-Klasse
Sony will nur noch Flaggschiff- und Mittelklasse-Smartphones bauen: Das Xperia X und das Xperia X Compact erhalten daher wohl keine Nachfolger.
OnePlus 5: Herstel­ler bestä­tigt Chip­satz und verspricht bessere Perfor­mance
Guido Karsten7
Her damit !10Zum Design des OnePlus 5 gibt es noch keine offiziellen Informationen vom Hersteller
OnePlus leakt sein eigenes OnePlus 5: Recht überraschend verriet der Hersteller nun, welcher Prozessor im neuen High-End-Smartphone arbeiten wird.