LG G3 bietet Indoor-Navigation dank einer Qualcomm-App

Das LG G3 bietet in Südkorea erstmals Indoor-Navigation mit IZat an
Das LG G3 bietet in Südkorea erstmals Indoor-Navigation mit IZat an(© 2014 CURVED Montage)

Das LG G3 weist den Weg – und das nicht nur auf den Straßen Südkoreas: In seinem Heimatland können Besitzer des Smartphones erstmals die Indoor-Navigation IZAt von Qualcomm nutzen.

Eine Outdoor-Standortsuche mit Kartendiensten ist inzwischen ein alter Hut – Indoor-Navigation hingegen ist der neueste Schrei und gleich mehrere Unternehmen arbeiten fieberhaft an Systemen für die genaue Ortung in Gebäuden. Auch Qualcomm, sonst eher für seine Snapdragon-Chips bekannt, hat eine Indoor-Navigation namens IZat entwickelt – und diese soll nun erstmals in Smartphones zum Einsatz kommen.

Wie LG laut Phone Arena am Mittwoch mitteilte, können ab sofort alle Besitzer eines LG G3 in Südkorea die genaue Ortung in Gebäuden nutzen. Allerdings funktioniert IZat bislang nur in einigen ausgewählten südkoreanischen Einkaufszentren. Dank der genauen Ortung in Gebäuden soll der Nutzer sogar erkennen können, auf welcher Etage er sich befindet.

Indoor-Navigation mit GPS und WLAN

Das System von IZat basiert technisch gesehen auf GPS und WLAN-Daten und nimmt diverse Sensoren im LG G3 zur Hilfe. Zusätzlich wird noch eine App namens "Dawul Map" aus dem Google Play Store benötigt. Wann iZat auch auf anderen Smartphones als dem LG G3 und in anderen Ländern verfügbar sein wird, steht bislang noch nicht fest. Als Alternative bleibt Google Maps, das in den vergangenen Jahren wiederholt Updates mit Gebäudeplänen erhielt.

Weitere Artikel zum Thema
Apple achtet bei der iPhone-Ferti­gung auf die Herkunft von Mine­ra­lien
Christoph Lübben1
Apple-Chef Tim Cook achtet offenbar nicht nur auf die Umwelt
Apple legt großen Wert darauf, dass die benötigten Mineralien "konfliktfrei" sind. Bei einigen anderen großen Herstellern ist das offenbar anders.
iPhone 7 bis X: Fish­ball-Aufsteck­linse ermög­licht 360-Grad-Fotos und Videos
Guido Karsten2
Fishball YouTube Sora Elcan
Wer mit dem iPhone 7 oder einem neueren Modell 360-Grad-Aufnahmen machen möchte, kann zu einer Fishball-Linse greifen. Die ist sogar recht günstig.
Erster Trai­ler zu "Rampage": Bei Dwayne John­son sind die Mons­ter los
Christoph Lübben
Für dieses Chaos sind in "Rampage" wohl die Monster verantwortlich gewesen – nicht Dwayne Johnson
In der Spieleverfilmung "Rampage" verwüsten riesige Monster eine Stadt. Offenbar haben die aber nicht mit Dwayne "The Rock" Johnson gerechnet.