LG G3 ohne Update auf Lollipop 5.1, dafür direkt zu Android M?

Her damit !22
Das nächste Update für das LG G3 könnte bereits Android M sein
Das nächste Update für das LG G3 könnte bereits Android M sein(© 2014 CURVED)

Überspringt LG das Update auf Android 5.1 Lollipop? Offenbar soll das LG G3 gar nicht mit der aktuellen Version von Android ausgestattet werden, die derzeit immer mehr Geräte erreicht. Stattdessen wäre es möglich, dass der Hersteller sein Top-Smartphone von 2014 direkt mit Android M versieht, wenn die neue Version des Betriebssystems im Herbst erscheint.

Die griechische Abteilung von LG soll über einen Post in einem sozialen Netzwerk bekannt gegeben haben, dass Android 5.1 Lollipop nicht für das LG G3 erscheinen wird, berichtet PhoneArena. Da das Smartphone aber die Hardware besitzt, um auch mit neueren Versionen fertig zu werden, läge der Schluss nahe, dass LG die aktuelle Version lediglich überspringen will.

LG G4 mit Android 5.1

Es wäre nicht das erste Mal, dass LG kleinere Updates für seine Top-Smartphones überspringt; so hat das LG G3 bereits nach Android 4.4.2 KitKat direkt Android 5.0 Lollipop erhalten. Und auch der Rollout von Lollipop zog sich eine Weile hin: Während die aktuelle Android-Version in Deutschland bereits im Dezember 2014 erschien, mussten sich Nutzer in den USA zum Beispiel bis Ende Februar gedulden. Auf dem Nachfolger LG G4 hingegen ist Android 5.1 bereits vorinstalliert.

Sollte sich LG tatsächlich dazu entscheiden, das Update auf Android 5.1 zu überspringen, werden die darin enthaltenen Features und Fehlerkorrekturen höchstwahrscheinlich mit Android M zusammen auf das LG G3 gelangen. Alle Informationen und Gerüchte zu Android Lollipop und den mobilen Geräten namhafter Hersteller findet Ihr in unserer Übersicht zum Thema.


Weitere Artikel zum Thema
BQ stellt Aqua­ris V (Plus) vor und kündigt Oreo-Upda­tes für neun Modelle an
Jan Johannsen
Das BQ Aquaris V Plus ist etwas größer als das Aquaris V.
Das BQ Aquaris V und V Plus unterscheiden sich bei Displaygröße und Speicher. Sie und sieben weitere BQ-Smartphones sollen ein Oreo-Update erhalten.
Huawei Mate 10: Offen­bar mindes­tens drei Vari­an­ten geplant
Guido Karsten
So könnte das Huawei Mate 10 mit dem Codenamen "Alps" aussehen
Offenbar wird es das Huawei Mate 10 nicht nur in einer Basis- und einer Pro-Variante geben. Frisch geleakte Codenamen deuten auf vier Modelle hin.
Touch ID ist nicht tot: Trotz­dem wohl alle iPho­nes 2018 mit Face ID
Guido Karsten1
Touch ID könnte bei zukünftigen iPhones im Display versteckt sein
Der Apple-Experte Ming-Chi Kuo hat eine Prognose für kommende iPhone-Generationen abgegeben: Ihm zufolge könnte Touch ID durchaus zurückkehren.