LG G3 Stylus: Video zeigt neuen Ableger mit Touch-Stift

Der Eingabestift des LG G3 Stylus ist voraussichtlich kapazitiv
Der Eingabestift des LG G3 Stylus ist voraussichtlich kapazitiv(© 2014 Youtube/LG Mobile Global)

Das LG G3 bekommt offenbar einen weiteren Ableger – dieses Mal mit Business-Charakter. Auf YouTube haben die Südkoreaner ein Promotion-Video veröffentlicht, das neben dem eigentlichen Flaggschiff und dem LG G3 Beat eine Variante mit Eingabestift zeigt. Kommt in  Kürze also ein LG G3 Stylus?

Der Eingabestift des LG G3 Stylus soll ähnlich wie der S Pen vom LG-Konkurrenten Samsung am Gerät befestigt werden, legt das Video nahe. Doch nicht nur im Hinblick auf den Stylus unterscheidet sich der Ableger vom derzeitigen LG-Vorzeigemodell – auch bei der Kamera gibt es offenbar Änderungen. So scheint das LG G3 Stylus ohne Laser Autofokus und ohne LED-Blitz ausgeliefert zu werden. Das legt den Schluss nahe, dass die Kamera-Eigenschaften des Ablegers nicht so hoch entwickelt sind wie die des Originals.

Ist ein zeitnaher Release des LG G3 Stylus angedacht?

Das Video gibt viele Hinweise auf das LG G3 Stylus, lässt aber ebenso viel im Dunkeln. So gibt es zum Beispiel keine Anzeichen dafür, wann das Smartphone erscheinen soll. Auch die Frage, auf welchen Märkten der LG G3-Ableger erscheinen soll, wird nicht beantwortet. LG wird aber bei seiner Planung sicher im Hinterkopf haben, dass das Samsung Galaxy Note 4 als schärfster Konkurrent demnächst erscheint – neben der Größe des Bildschirms ist der Eingabestift das zentrale Merkmal des Samsung-Phablets.


Weitere Artikel zum Thema
Das Galaxy S8 könnte zum Release auch in Blau erschei­nen
6
Her damit !5Auf dem Bild ist das Gehäuse des Galaxy S8 an den Seiten in Blau gefärbt
Offenbar erscheint das Galaxy S8 auch in Blue Coral: Ein neuer Leak zeigt das Gerät in einem weiteren Farbton, der womöglich zum Verkaufsstart kommt.
Auch Hugo Boss und Tommy Hilfi­ger stei­gen ins Smart­watch-Geschäft ein
Weg damit !5Die Hugo Boss Touch besitzt ein Edelstahlgehäuse in Carbonschwarz
Die Designer-Wearables kommen: In diesem Jahr erscheinen auch Smartwatch-Modelle unter den Markennamen Hugo Boss und Tommy Hilfiger.
So häufig werden Apples iPhone 2G, 3G und 3GS immer noch genutzt
Guido Karsten
Supergeil !11Auch das iPhone 3GS ist immer noch nicht ausgestorben
Das erste iPhone wurde 2007 angekündigt und es ist noch immer nicht tot. Eine Statistik verrät nun, wo alte Apple-Geräte immer noch genutzt werden.