LG G4: Dieser 6200-mAh-Akku soll die Laufzeit verdoppeln

Naja !38
Mit dem Power-Akku von Mugen muss das LG G4 weniger oft an die Steckdose
Mit dem Power-Akku von Mugen muss das LG G4 weniger oft an die Steckdose(© 2015 CURVED)

Das LG G4 länger am Stück nutzen, ohne es aufladen zu müssen: Der Hersteller von Smartphone-Zubehör Mugen hat einen besonderen Akku für das Vorzeigemodell des südkoreanischen Unternehmens vorgestellt: Dieser besitzt die Kapazität von 6200 mAh.

Mit dem Power-Akku des Drittanbieters soll die Laufzeit des LG G4 laut Hersteller mehr als verdoppelt werden, berichtet PhoneArena – genau genommen soll sie 2,07 Mal so lang ausfallen. Zum Vergleich: Von Haus aus wird das Smartphone mit einem Akku ausgeliefert, der die Kapazität von 3000 mAh aufweist.

Neue Abdeckung auf der Rückseite erforderlich

Laut LG soll der mitgelieferte Akku für eine Betriebszeit von bis zu 10 Stunden ausreichen – natürlich abhängig davon, wofür Ihr das Smartphone benutzt. Im Benchmark-Test von PhoneArena kam der LG-Akku auf eine Betriebszeit von sechs Stunden und sechs Minuten; das ist für ein Gerät mit QHD-Display keine schlechte Leistung, aber auch bei Weitem kein Spitzenwert. Mit dem 6200-mAh-Akku sollte das Smartphone nun also mindestens 12,5 Stunden im Betrieb durchhalten.

Der Akku von Mugen für das LG G4 trägt den Namen "HLI-G4XL" und ist ab sofort erhältlich. Der Energielieferant kostet zum Release 89,50 Dollar und wird in die ganze Welt verschickt. Da der Akku des Drittanbieters größer und sperriger ausfällt als der mitgelieferte, benötigt Ihr zusätzlich eine neue Rückschale für das Smartphone. Diese ist im Lieferumfang enthalten und in den Farben Schwarz, Weiß oder Gold erhältlich.


Weitere Artikel zum Thema
Das Galaxy S8 könnte zum Release auch in Blau erschei­nen
6
Auf dem Bild ist das Gehäuse des Galaxy S8 an den Seiten in Blau gefärbt
Offenbar erscheint das Galaxy S8 auch in Blue Coral: Ein neuer Leak zeigt das Gerät in einem weiteren Farbton, der womöglich zum Verkaufsstart kommt.
Auch Hugo Boss und Tommy Hilfi­ger stei­gen ins Smart­watch-Geschäft ein
Die Hugo Boss Touch besitzt ein Edelstahlgehäuse in Carbonschwarz
Die Designer-Wearables kommen: In diesem Jahr erscheinen auch Smartwatch-Modelle unter den Markennamen Hugo Boss und Tommy Hilfiger.
So häufig werden Apples iPhone 2G, 3G und 3GS immer noch genutzt
Guido Karsten
Supergeil !7Auch das iPhone 3GS ist immer noch nicht ausgestorben
Das erste iPhone wurde 2007 angekündigt und es ist noch immer nicht tot. Eine Statistik verrät nun, wo alte Apple-Geräte immer noch genutzt werden.