Wie Galaxy Note 4: LG G4 kommt angeblich mit Stylus

Her damit !10
Konkrete Infos zum Nachfolger des LG G3 lassen noch auf sich warten
Konkrete Infos zum Nachfolger des LG G3 lassen noch auf sich warten(© 2014 CURVED)

Das LG G4 wird es zum Release möglicherweise mit dem Samsung Galaxy Note 4 aufnehmen. Wie das Phablet der koreanischen Konkurrenz soll es Gerüchten zufolge nämlich mit einem Stylus daherkommen. Das berichtet Ubergizmo. Zwar handelt es sich um ungenannte Quellen aus Asien mit fragwürdiger Verlässlichkeit, doch deutete LG einen solchen Schritt bereits selber vor Kurzem an.

So hat sich der Konzern Anfang Dezember die Markenrechte an den Namen "LG G Pen" und "LG Scrawl" sichern lassen, was seinerseits bereits für Gerüchte über einen möglichen Note-4-Konkurrenten befeuerte. Die aktuellen Stimmen untermauern diese Annahme. Ganz sicher ist dabei dennoch nicht, dass es sich überhaupt um das LG G4 handelt. Die Sprache ist lediglich von "einem neuen Modell der G-Reihe". Es könnte sich also ebenso gut um einen Ableger handeln oder eine Variante des LG G4.

LG G4 mit 20,7-Megapixel-Kamera

Allzu viel ist bislang nicht bekannt über das kommende Top-Modell. Es zeichnet sich aber ab, dass das LG G4 ein Phablet wird, das die größeren Pro-Ableger überflüssig macht. Zudem soll eine 20,7-Megapixel-Kamera zum Einsatz kommen. Zum Vergleich: Im LG G3 war noch ein Sensor mit 13 Megapixel verbaut. Die neue Hardware soll darüber hinaus über einen verbesserten Bildstabilisator verfügen. Einen Veröffentlichungstermin für das G4 gibt es bislang nicht, ein Release 2015 ist aber wahrscheinlich.


Weitere Artikel zum Thema
Das Galaxy S8 könnte zum Release auch in Blau erschei­nen
3
Auf dem Bild ist das Gehäuse des Galaxy S8 an den Seiten in Blau gefärbt
Offenbar erscheint das Galaxy S8 auch in Blue Coral: Ein neuer Leak zeigt das Gerät in einem weiteren Farbton, der womöglich zum Verkaufsstart kommt.
So häufig werden Apples iPhone 2G, 3G und 3GS immer noch genutzt
Guido Karsten
Auch das iPhone 3GS ist immer noch nicht ausgestorben
Das erste iPhone wurde 2007 angekündigt und es ist noch immer nicht tot. Eine Statistik verrät nun, wo alte Apple-Geräte immer noch genutzt werden.
Google soll an App zur Bild­be­ar­bei­tung mit mehre­ren Perso­nen werkeln
Auch im Rahmen der Google I/O 2016 wurden neue Apps vorgestellt
Wer sucht den schönsten Filter aus? Google soll an einer App arbeiten, die Gruppen das gemeinsame Editieren von Fotos ermöglicht.