LG G5: Update bringt Verbesserungen und Sicherheitspatch für Juni

Unfassbar !11
Das LG G5 zeichnet sich vor allem durch seinen Schacht für Erweiterungsmodule aus
Das LG G5 zeichnet sich vor allem durch seinen Schacht für Erweiterungsmodule aus(© 2016 CURVED)

Das LG G5 ist seit April 2016 das aktuelle High-End-Smartphone im Sortiment des koreanischen Herstellers. Nun, etwa drei Monate nach dem Release in Deutschland, bringt LG ein großes Software-Update für das Gerät heraus, das nicht nur Sicherheitslücken schließen soll.

Mit satten 492 MB ist die Aktualisierung, die LG nun ausrollt, bei weitem kein kleiner Patch. Solltet Ihr also ein LG G5 besitzen und eine Benachrichtigung für das verfügbare Update erhalten, überlegt besser zweimal, ob Ihr die frische Software nicht doch besser über das heimische WLAN herunterladen möchtet. Auch sollte Euer Akku möglichst voll geladen sein, damit Eurem Smartphone nicht während der Installation die Puste ausgeht.

Verbesserte Benutzerfreundlichleit

Auch wenn das Update für das LG G5 fast 500 MB groß ist, verrät LG nicht sehr viel über dessen Inhalt. Laut der Beschreibung sollen einfach "Verbesserungen der Benutzerfreundlichkeit durch einen Google Patch" und "Weitere Verbesserungen der Smartphone-Benutzerfreundlichkeit und -Funktionalität" vorgenommen werden.

Wie GMSArena berichtet, ist das Update für das LG G5 auf den 14. Juni 2016 datiert, womit es alle Google Sicherheitsupdates bis einschließlich das von vergangenem Juni beinhalten soll. Verbesserungen für die vorinstallierten System-Apps nimmt LG auf seinen Smartphones separat vor. Sollten Euch keine Benachrichtigungen für neue Versionen dieser Apps angezeigt werden, könnt Ihr im Bereich des Update Centers manuell nach verfügbaren Aktualisierungen Ausschau halten.


Weitere Artikel zum Thema
LG Q8: Auch das kleine LG V20 wird nicht in Deutsch­land erschei­nen
1
Deutsche Verbraucher gingen schon beim LG V20 leer aus
Das LG Q8, eine kleine und wasserdichte Version vom LG V20, erscheint in "europäischen Schlüsselmärkten" und Asien. Deutschland zählt nicht dazu.
WhatsApp will bald Geld verdie­nen: Wer muss dafür zahlen?
Jan Johannsen2
Weg damit !6WhatsApp sucht neue Mitarbeiter um endlich Geld zu verdienen.
WhatsApp muss künftig Geld verdienen. Darauf deuten mehrere Stellengesuche des Messengers hin. Unklar ist, wer am Ende zahlen soll.
Google verspricht elf Smart­pho­nes mit Daydream-VR bis Ende des Jahres
3
Google Daydream VR kann bereits mit sechs verschiedenen Smartphones genutzt werden
Bis zum Ende des Jahres 2017 sollen elf Smartphones Google Daydream-VR unterstützen. Acht davon sind offenbar schon bekannt.