LG G6 als erstes Smartphone neben Pixel und Pixel XL mit Google Assistant

LG G6 mit Google Assistant.
LG G6 mit Google Assistant.(© 2017 LG, CURVED Montage)

Das LG G6 soll das erste Smartphone neben Googles eigenen Pixel und Pixel XL werden, dass den Google Assistant an Bord hat.

Apple hat schon lange Siri, Samsung entwickelt mit Bixby seinen eigenen Assistenten für das Galaxy S8, auf der CES hielt Alexa von Amazon Einzug in viele Gadgets sowie auf das Mate 9 von Huawei. Das LG G6 schickt sich an, das erste Smartphone neben dem Pixel und Pixel XL mit dem Google Assistant zu werden.

Google Assistant setzt sich gegen Alexa durch

CNET hat einige Details über das LG G6 erfahren und schreibt unter anderem von einem wasserdichten Gehäuse. Das hat zur Konsequenz, dass sich der Akku nicht mehr wie beim Vorgänger austauschen lässt. Darüber hinaus berichtet CNET, wie schon Android Authority zuvor, dass sich LG für einen smarten Assistenten entschieden hat und die Wahl auf den Google Assistant gefallen ist.

Auch Alexa stand für das LG G6 zur Auswahl, fühle sich aber noch nicht ganz fertig an und hatte am Ende aber das Nachsehen gegenüber dem Google Assistant. In Zukunft könnte Amazons smarter Assistent trotzdem noch auf LG-Smartphones Einzug halten. Die beiden Unternehmen kooperieren bereits. Auf der CES hat LG einen Kühlschrank präsentiert, in dem Alexa steckt. Die Software ist in dem Konzern also nicht unbekannt.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy Note 8: Verkaufs­start und Beloh­nung für Vorbe­stel­ler gele­akt
Guido Karsten
Her damit !9Die Dex Station hat Samsung gemeinsam mit dem Galaxy S8 vorgestellt
Das Galaxy Note 8 kann bald vorbestellt werden und Frühentschlossene erhalten Extras. Evan Blass verrät nun mehr zu Samsungs Vorbestellerprogramm.
Android O: Google erlaubt sich vor der Enthül­lung einen Spaß
Guido Karsten
Unfassbar !5Der Codename "Oreo" für Android 8.0 steht noch längst nicht fest
Google lüftet schon bald das Geheimnis und verrät, wofür das "O" von Android O steht. Zunächst erlaubte sich das Unternehmen aber noch einen Scherz.
Apple darf Kino­filme viel­leicht schon 2018 kurz nach der Premiere stre­a­men
Guido Karsten
In Zukunft finden sich unter den Vorschlägen von iTunes womöglich auch brandaktuelle Kinofilme
Apple verhandelt derzeit mit Hollywood-Studios über eine zeitnahe Ausstrahlung neuer Kinofilme. Doch Kinobetreiber sind nicht begeistert von der Idee.