LG hat eine Rube-Goldberg-Maschine voller LG G6 gebaut

Das LG G6 sorgt für Aufmerksamkeit: LG hat sich etwas Besonderes einfallen lassen, um die besonderen Eigenschaften seines neuen Vorzeigemodells zu bewerben. Das Smartphone wird in eine Rube-Goldberg-Maschine gesteckt und kann dort seine Features zur Schau stellen.

LG ist es offenbar ein Anliegen, die Widerstandsfähigkeit des LG G6 zu beweisen. Das Unternehmen hat nun unter dem Titel "Built for the unexpected" ("Gebaut für das Unerwartete") ein Video veröffentlicht, in dem das Smartphone eine lange Testreihe bestehen muss. In der Rube-Goldberg-Maschine beweist das Smartphone unter anderem seine IP68-Zertifizierung, dass es unbeschadet aus einem Meter Höhe fallen gelassen werden kann und dass es zwischen -20 und +60 Grad Celsius keinen Schaden nimmt.

Release Ende des Monats

Auf seinem Weg durch die Rube-Goldberg-Maschine wird das LG G6 außerdem in kurzer Zeit aufgeladen und sichergestellt, dass sich der Akku dabei nicht zu sehr erhitzt. Der Fokus des knapp 2,5 Minuten langen Videos richtet sich schließlich auf das FullVision-Display mit 5,7-Zoll-Diagonale und das minimalistische Design des Smartphones.

Anfang April 2017 hat der YouTuber JerryRigEverything das LG G6 bereits einem "richtigen" Härtetest unterzogen. Auch bei dem unabhängigen Test erwies sich das Top-Smartphone als widerstandsfähig: So ist es beispielsweise kaum möglich, das Gerät mit den Händen zu verbiegen. Der Nachfolger des LG G5 erscheint Ende April und wird zum Release für 749 Euro angeboten. Einen Eindruck von dem Smartphone liefert Euch unser Hands-on vom MWC 2017.

Weitere Artikel zum Thema
LG G6: Update rüstet Gesichts­er­ken­nung nach
Christoph Lübben2
Nun kann das LG G6 auch Euer Gesicht wiedererkennen
Das LG G6 erhält via Update nun eine Gesichtserkennung. Die soll dank eines Algorithmus besonders echte Gesichter von Fotos unterscheiden können.
Galaxy S8 und LG G6 erhal­ten Zerti­fi­kat "umwelt­freund­lich"
Michael Keller1
LG G6 und Galaxy S8 sind angeblich "umweltfreundlich"
Umweltfreundliche Top-Smartphones: Das LG G6 und das Samsung Galaxy S8 wurden als "umweltfreundliche Geräte" ausgezeichnet.
Tschüss LG G6, hallo HTC U11: Warum ich wechsle
Jan Johannsen30
Peinlich !20HTC U11 und LG G6 in trauter Eintracht.
Das LG G6 versuchte, mit einem großen Display im "kleinen" Gehäuse zu punkten. Mich überzeugte es jedoch nicht. Deswegen wechsle ich zum HTC U11.