LG G6 Plus besitzt kabellose Ladetechnologie und Hi-Fi-Audio

Her damit !20
Das LG G6 Plus unterscheidet sich vom LG G6 optisch nur durch das Logo auf der Rückseite
Das LG G6 Plus unterscheidet sich vom LG G6 optisch nur durch das Logo auf der Rückseite(© 2017 LG)

Hersteller LG hat das LG G6 Plus als weitere Ausführung seines aktuellen Vorzeigemodells vorgestellt. Das Gerät besitzt im Vergleich zur herkömmlichen Version mehr Speicher und zwei Ausstattungsmerkmale, die bisher nur in einigen Regionen vorhanden sind. Zudem ist auch ein größeres Software-Update für das LG G6 geplant.

Das LG G6 Plus ist beinahe identisch wie die herkömmlichen Ausführung ausgestattet, beide Modelle haben zudem die selbe Größe. Die Plus-Version besitzt der Pressemitteilung im LG Newsroom zufolge jedoch einen internen Speicher in der Größe von 128 GB. An Bord sind auch zwei bestimmte Features: So verfügt das Plus-Modell über eine kabellose Ladetechnologie wie etwa das US-Modell des G6. Zudem ist ein Hi-Fi-Audio-Chip verbaut, passend dazu liegen dem Gerät "B&O Play"-Kopfhörer vom Premium-Audio-Hersteller "Bang und Olufsen" bei.

Update für mehr Performance

Der Release in Deutschland würde sich lohnen: Aktuell besitzt das G6 hierzulande weder die kabellose Ladetechnologie, noch Hi-Fi-Audio. Zudem steht lediglich eine Variante mit 32 GB internem Speicher zur Verfügung. Wann und zu welchem Preis das LG G6 Plus in den Handel kommt, ist noch nicht bekannt. Ebenso hat der Hersteller noch nicht verraten, in welchen Regionen es erscheint. Es ist also nicht ausgeschlossen, dass dieses Modell in Deutschland erhältlich sein wird. Bisher heißt es übersetzt nur, man werde die Ankündigung des Release-Datums "lokal in der jeweiligen Regionen" vornehmen.

Der Hersteller hat auch zwei neue Farben für das LG G6 angekündigt: "Optical Marine Blue" und "Optical Terra Gold". Diese stehen auch für das LG G6 Plus zur Verfügung. Zudem ist auch ein Software-Update geplant, das die Performance des Top-Smartphones erhöhen soll und die Akku-Laufzeit verbessere. Neu ist zudem das Feature "Face Print", bei dem es sich um eine Gesichtserkennungs-Funktion zum Entsperren des Smartphones handelt. Allerdings hat LG auch für den Rollout der Aktualisierung noch kein Datum verraten.

Weitere Artikel zum Thema
Google star­tet Bonus­pro­gramm für siche­rere Android-Apps
Francis Lido
Beliebte Android-Apps sollen sicherer werden
Ein neues Belohnungssystem soll ausgewählte Android-Apps sicherer machen. Dafür kooperiert Google mit HackerOne.
Huawei Mate 10 Pro im Kame­ra­ver­gleich mit iPhone 8 Plus und Galaxy Note 8
Jan Johannsen
Dualkamera-Trio: Mate 10 Pro, Galaxy Note 8 und iPhone 8 Plus.
Das Huawei Mate 10 Pro will mit Künstlicher Intelligenz bessere Fotos liefern. Wir haben es gegen das iPhone 8 Plus und Galaxy Note 8 antreten lassen.
iOS 11: Chrome-Brow­ser unter­stützt nun Drag & Drop
Michael Keller
Drag & Drop ist unter iOS 11 ein praktisches Feature auf dem iPad Pro 10.5
Zwei populäre Apps unterstützen nach einem Update unter iOS 11 Drag & Drop: das Schreibprogramm Ulysses und der Browser Chrome von Google.