LG V20 erhält Update auf Android 8.0 Oreo

Die V-Reihe von LG besitzt große Displays und legt den Fokus auf Multimedia
Die V-Reihe von LG besitzt große Displays und legt den Fokus auf Multimedia(© 2017 CURVED)

Auch das hierzulande nicht erhältliche LG V20 läuft künftig mit Android Oreo. Der Hersteller plant offenbar, ein entsprechendes Update in den nächsten Tagen in mehreren Regionen zur Verfügung zu stellen. Mit Version 8.0 des Google-Betriebssystems kommen mehrere neue Features auf das Flaggschiff-Smartphone von 2016, einige davon sind exklusiv für das V20.

Zunächst veröffentlicht LG das Update auf Android Oreo 8.0 in Südkorea. Läuft der Rollout reibungslos, dürfte die Aktualisierung in weiteren Regionen Anfang August erscheinen, wie Android Authority berichtet. Das Update für das LG V20 soll knapp 1,6 GB groß sein und die Build-Nummer V20c-JUL-06-2018 tragen. Das zwei Jahre alte Highend-Gerät erhält zahlreiche neue Features, darunter einen verbesserten Blaulichtfilter mit einer Feinjustierung über 10 Stufen. Des Weiteren könnt ihr die On-Screen-Tasten künftig verbergen, wenn ihr Apps benutzt.

Oreo-Update verbessert Akkulaufzeit des LG V20

Über aufgefrischte Icons mit Benachrichtigungssymbolen und eine neue Struktur des Einstellungsmenüs können sich Besitzer des Smartphones ebenso freuen. Auf der Performance-Seite tut sich mit dem Oreo-Update beim LG V20 wohl ebenfalls etwas: So soll sich das Durchhaltevermögen des Energiespeichers verbessern. Das Betriebssystem selbst läuft nach der Aktualisierung offenbar insgesamt flüssiger, indem es Apps im Hintergrund einschränkt. Das LG V20 unterstützt außerdem künftig den LDAC Codec von Sony, der die Audioqualität von Bluetooth-Headsets verbessert.

Nicht nur das V20 hat ein Update erhalten: Gleich mehrere aktuellere Smartphones des südkoreanischen Herstellers haben kürzlich eine Aktualisierung bekommen. So wurden etwa das LG G7 ThinQ, das LG G6 und das LG Q6 mit einer neuen Version des Google-Betriebssystems bedacht. Zudem ist mit dem LG V40 wohl schon das nächste Top-Smartphone in Arbeit: Das Android-Gerät wird angeblich mit gleich fünf Kameras ausgestattet sein. Offenbar soll auf der Rückseite eine Triple-Kamera zum Einsatz kommen, auf der Vorderseite sei eine Dualkamera vorhanden.


Weitere Artikel zum Thema
LG-Smart­pho­nes haben Probleme mit Googles "Augmen­ted Reality"-Platt­form
Lars Wertgen
Das LG G7 ThinQ ist ebenfalls betroffen
Auf Top-Geräten von LG funktioniert die "Augmented Reality"-Plattform von Google nicht mehr richtig: Es gibt ein Problem mit dem Autofokus.
LG G7 und Co.: Deshalb geht LG-Smart­pho­nes so schnell der Saft aus
Christoph Lübben
Im LG G7 steckt zwar leistungsfähige Technik, doch die längste Akkulaufzeit hat das Handy dennoch nicht
LG G7 ThinQ und LG V40 ThinQ können nicht gerade mit einer langen Akkulaufzeit punkten. Das soll hauptsächlich zwei Gründe haben.
LG G7 ThinQ: Dann könnt ihr mit dem Update auf Android Pie rech­nen
Michael Keller
Das LG G7 ThinQ ist in Deutschland seit Sommer 2018 erhältlich
Das Update auf Android Pie kommt: Besitzer des LG G7 ThinQ werden sich aber voraussichtlich noch eine Weile gedulden müssen.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.