Lumia 850: Neue Case-Leaks machen nahenden Release noch wahrscheinlicher

Her damit !9
Auf der Rückseite gut durch die Öffnung der Schutzhülle zu erkennen: die auffällige Hauptkamera des Lumia 850
Auf der Rückseite gut durch die Öffnung der Schutzhülle zu erkennen: die auffällige Hauptkamera des Lumia 850(© 2015 GizmoChina)

Microsoft hat das Lumia 850 immer noch nicht offiziell vorgestellt. Die Ankündigung wird aber bereits seit einiger Zeit erwartet. Nun sind erneut Bilder aufgetaucht, die das vermeintliche Mittelklasse-Smartphone mit Windows 10 Mobile inklusive einiger Schutzhüllen zeigen.

Das Lumia 850 könnte jederzeit von Microsoft vorgestellt und veröffentlicht werden. Diesen Eindruck vermitteln zumindest die neuen Bilder, die das Mittelklasse-Gerät im Gewand mehrerer unterschiedlicher Schutzhüllen zeigen. Auch wenn es sich bei den Hüllen offenbar um vergleichsweise stabile Modelle aus Gummi und Kunststoff handelt, gewähren sie doch einen Blick auf einen Großteil der Front und die Hauptkamera des Lumia 850.

Einfacher LED-Blitz

Wie die Bilder zeigen, besitzt das Lumia 850 auf der Vorderseite offenbar oben und unten einen recht breiten Rand. Während im oberen Bereich das Microsoft-Logo und der Lautsprecher für Telefongespräche liegen, dürften im unteren schwarzen Bereich die üblichen Onscreen-Buttons angezeigt werden.

Von der Rückseite des Smartphones geben die Renderbilder leider nicht viel preis. Zu sehen ist aber der Ausschnitt für die Hauptkamera, die ähnlich wie beim Lumia 950 XL unter einer dunklen, runden Glasabdeckung liegt. Direkt darüber ist ebenfalls mittig der LED-Blitz untergebracht, der allerdings nicht aus drei Dioden wie beim High-End-Phablet besteht, sondern lediglich aus einer Leuchte. In der unteren linken Ecke der Rückseite ist eine weitere Öffnung für den Lautsprecher des Lumia 850 zu erkennen.


Weitere Artikel zum Thema
Das Galaxy S8 könnte zum Release auch in Blau erschei­nen
6
Auf dem Bild ist das Gehäuse des Galaxy S8 an den Seiten in Blau gefärbt
Offenbar erscheint das Galaxy S8 auch in Blue Coral: Ein neuer Leak zeigt das Gerät in einem weiteren Farbton, der womöglich zum Verkaufsstart kommt.
Auch Hugo Boss und Tommy Hilfi­ger stei­gen ins Smart­watch-Geschäft ein
Die Hugo Boss Touch besitzt ein Edelstahlgehäuse in Carbonschwarz
Die Designer-Wearables kommen: In diesem Jahr erscheinen auch Smartwatch-Modelle unter den Markennamen Hugo Boss und Tommy Hilfiger.
So häufig werden Apples iPhone 2G, 3G und 3GS immer noch genutzt
Guido Karsten
Supergeil !6Auch das iPhone 3GS ist immer noch nicht ausgestorben
Das erste iPhone wurde 2007 angekündigt und es ist noch immer nicht tot. Eine Statistik verrät nun, wo alte Apple-Geräte immer noch genutzt werden.