MacBook Air: Firmware-Update 2.9.1 bügelt Fehler aus

Apple stellt ein neues Update für das MacBook Air zur Verfügung
Apple stellt ein neues Update für das MacBook Air zur Verfügung(© 2014 CC: Flickr/randomix)

Euer MacBook Air reagiert nach dem Aufwecken aus dem Energiesparmodus nicht mehr? Apple reagiert: Der Hersteller rollt ein neues Firmware-Update mit der Versionsnummer 2.9.1 aus. Die Aktualisierung bügelt die Fehler aus Version 2.9 aus und bringt weitere Verbesserungen.

Vor allem Besitzer älterer MacBook Air-Modelle mit einem Produktionsdatum ab 2011 durften sich nach der Firmware-Aktualisierung auf Version 2.9 am 21. Juli schwarz ärgern: Chip zufolge hatte das Schrauben an der Firmware EFI bei einigen Nutzern zu Systemausfällen geführt – und nach dem Aufwecken blieb der Bildschirm einfach schwarz. Bei manch einem verweigerte das geliebte MacBook daraufhin komplett den Dienst. Kein Wunder also, dass Apple das Update nur drei Tage später zurückziehen musste. Mittlerweile kann das Update in Version 2.9.1 heruntergeladen werden, Apple adressiert damit hauptsächlich MacBook Airs aus der Baureihe Mitte 2011.

Gerät aufgeweckt, Verbesserungen aufgedeckt

Nachdem auch die Entwickler aus Cupertino nach dem Schrecken aufgeweckt reagieren, freuen sich MacBook Air-Besitzer über Verbesserungen: Einige Modelle wachen mit der neuen Firmware deutlich schneller aus dem Schlafmodus auf und verhalten sich dabei unauffällig ruhig: Der Lüfter, der nach dem Aufwecken sonst laut wie ein Tornado aufdrehte, verrichtet jetzt deutlich dezenter seinen Dienst.


Weitere Artikel zum Thema
WhatsApp für iOS erlaubt schon bald Teilen von bis zu 30 Bildern auf einmal
Michael Keller
WhatsApp für iOS soll in naher Zukunft ein Update erhalten
WhatsApp für iOS soll bald ein praktisches Feature erhalten: Künftig könnt Ihr offenbar mit der App bis zu 30 Bilder auf einmal verschicken.
Nintendo Switch: Die Liste der zusätz­li­chen Kosten wird immer länger
Stefanie Enge2
Peinlich !23Die Nintendo Switch bringt viele Kosten mit sich und ist dadurch eigentlich genauso teuer wie die technisch überlegenen Konsolen von Sony und Microsoft
Die Nintendo Switch kostet etwa 330 Euro – doch da kommen noch einige Kosten obendrauf, bis Ihr komfortabel losspielen könnt.
Xperia Z3 Plus: Sony veröf­fent­licht Android Nougat-Update
Das Sony Xperia Z3 Plus ist im Juni 2015 auf den Markt gekommen
Sony ist nicht zu bremsen: Nur einen Tag nach dem Rollout für das Xperia Z5 soll das Android Nougat-Update auch für das Xperia Z3 Plus unterwegs sein.