MacBook Air oder Pro: Apple soll neues Gerät mit USB-Typ-C-Port ausstatten

Her damit !10
Apples nächstes MacBook Air soll einen USB-C-Port erhalten
Apples nächstes MacBook Air soll einen USB-C-Port erhalten(© 2015 CURVED)

Das neue MacBook Air (2016) könnte einen USB-Port Typ-C erhalten: Gerüchte besagen, dass Apple in der nächsten Generation seines leichten Notebooks den Anschluss zur schnellen Datenübertragung integrieren will. Damit wäre das Unternehmen aus Cupertino vielen anderen Herstellern voraus.

Bereits seit langer Zeit gibt es Gerüchte zu neuen Notebooks von Apple – diese drehten sich bislang hauptsächlich um das neue MacBook Pro, das zum Beispiel über eine OLED-Leiste verfügen könnte. Nun berichtet Digitimes, dass Apple sein nächstes MacBook Air mit einem USB-C-Anschluss ausstatten will. Wann dieses allerdings erscheinen soll, geht aus dem Bericht leider nicht hervor. Sollte der Release noch im Jahr 2016 stattfinden, würde Apple zu den wenigen Notebook-Herstellern gehören, die ein Notebook mit einem solchen Port bieten.

Großes Interesse, hohe Kosten

Geräte mit einem USB-C-Port auszustatten, habe sich zu einem Trend entwickelt, da die schnelle Datenübertragung für den Anschluss von Virtual Reality-Headsets geeignet ist. Doch während bereits viele Smartphones und Tablets über einen solchen Port verfügen, verlaufe die Integration in Notebooks noch eher schleppend. Gründe dafür seien die Möglichkeit zur Hitzeentwicklung, wenn es mehrere dieser Anschlüsse in einem Gerät gibt – und die relativ hohen Kosten, da zusätzliche Chips und Kabel benötigt werden.

Es wird prophezeit, dass im Jahr 2017 viele Notebooks einen USB-C-Port bieten. Sollte Apple also noch in diesem Jahr ein MacBook mit diesem Anschluss herausbringen, würde es zu den Vorreitern gehören. Weitere Unternehmen, die bereits Notebooks damit anbieten, seien HP und Asustek; Lenovo, Dell und Acer hingegen würden diese Option derzeit noch abwägen. Weiter ist da schon Xiaomi: Gerade erst hat das Unternehmen das Mi Notebook Air vorgestellt – inklusive USB-C-Anschluss.


Weitere Artikel zum Thema
Face­book könnte bald für News Gebühr erhe­ben
Guido Karsten
In Facebooks Ökosystem könnten in Zukunft auch kostenpflichtige Dienste Einzug halten
Facebook arbeitet an einem kostenpflichtigen Service zum Betrachten von Nachrichteninhalten. Ein Test soll noch dieses Jahr beginnen.
WhatsApp soll unter Android O bei Video­an­ru­fen Bild im Bild unter­stüt­zen
Michael Keller
Mit Android O soll der Funktionsumfang von WhatsApp erweitert werden
WhatsApp könnte schon bald ein praktisches Feature bieten: Mit Android O soll der Messenger bei Videoanrufen ein Bild im Bild anzeigen.
JBL Flip 4 im Test: Mons­ter­bass im Mini-Format
Jan Johannsen1
Der JBL Flip 4 hat mit Wasser keine Probleme.
7.1
Wer eine Outdoor-Party beschallen will, kommt mit dem Smartphone alleine nicht weit. Wir haben den Bluetooth-Lautsprecher JBL Flip 4 getestet.