MacBook Pro kommt im Oktober – 11-Zoll-MacBook Air wird beerdigt

Her damit !76
So könnte das neue MacBook Pro mit OLED-Leiste aussehen
So könnte das neue MacBook Pro mit OLED-Leiste aussehen(© 2016 9to5Mac)

Der Release des MacBook Pro (2016) naht: Neuen Gerüchten zufolge soll die Neuauflage des Apple-Notebooks noch im Oktober vorgestellt werden – und möglicherweise auch bereits erhältlich sein. Das kleine MacBook Air hingegen soll demnach nicht weitergeführt werden.

Apple soll das MacBook Pro (2016) sowohl im Oktober vorstellen als auch an Händler ausliefern, berichtet 9to5Mac unter Berufung auf das japanische Blog Macotakara. Wie bereits vermutet wurde, soll die Neuauflage des Gerätes sowohl USB-C als auch Thunderbolt 3 unterstützen. Traditionelle USB-Anschlüsse, MagSafe und Thunderbolt 2 soll das Notebook hingegen nicht bieten.

Ende des kleinen MacBook Air?

Macotakara zufolge soll mit der Einführung des neuen MacBook Pro auch das Ende des 11-Zoll-MacBook-Air einhergehen. Apple wolle die Air-Reihe zwar weiterführen, die Aufmerksamkeit der Käufer aber auf das Modell mit 13 Zoll richten. Da der Oktober schon fortgeschritten ist, hatte es Gerüchte gegeben, dass Apple den Release der neuen Modelle auf das Jahr 2017 verschoben hat. Offenbar können wir aber doch noch mit einer Vorstellung in diesem Monat rechnen – vielleicht am 27. Oktober.

Seit Langem heißt es, dass Apple im neuen MacBook Pro eine OLED-Leiste verbaut, die anstelle der Funktionstasten zum Einsatz kommt. Möglicherweise können Nutzer die Tasten für diese Leiste selbst festlegen – je nachdem, welches Programm sie gerade verwenden. Eine Übersicht zu den wahrscheinlichen Features des neuen MacBooks hat Jan für Euch zuusammengestellt.

Weitere Artikel zum Thema
iPhone X mit Echt­gold kostet über 3000 Euro
Christoph Lübben
Legend bietet das iPhone X in den Varianten "Momentum", "Corium" und "Aurum" an  (von links nach rechts)
Das iPhone X mit Gold, Diamanten oder exotischem Leder: Ein finnischer Hersteller bietet teure Luxus-Varianten inklusive Gold-EarPods an.
iPad Pro könnte künf­tig raues Display erhal­ten
Christoph Lübben9
Das Patent beschreibt ein Display mit rauer Oberfläche, die Papier ähnelt
Schreiben wie auf Papier mit dem Apple Pencil: Einem Patent von Apple zufolge ist eine raue Display-Oberfläche für das iPad Pro in Arbeit.
Google Daydream View (2017) im Test: virtu­elle Reali­tät, realer Komfort
Marco Engelien1
Daydream View besteht aus Brille und Controller.
Neue Linsen sollen in Googles neuer Daydream View für größere Blickwinkel und schärfere Bilder sorgen. Dafür kostet sie mehr Geld. Zurecht? Der Test.