macOS Sierra: So sieht der Dark Mode für einige Apps aus

Her damit !11
So könnte der Dark Mode mit Safari unter macOS Sierra aussehen
So könnte der Dark Mode mit Safari unter macOS Sierra aussehen(© 2016 Twitter/Guilherme Rambo)

Apple integriert erweiterten Dark Mode in macOS Sierra: Es scheint, als würde das Unternehmen aus Cupertino mit dem nächsten Update seines Desktop-Betriebssystems auch den Dark Mode einer Aktualisierung unterziehen. Künftig sollen auch System-Apps von dem Modus profitieren.

Ein Entwickler hat offenbar bereits einen Weg gefunden, um das nun umfassend bereitgestellte Feature für einige System-Apps zu aktivieren und Screenshots auf seinem Twitter-Kanal veröffentlicht. Demnach könnt Ihr auf Eurem Mac oder MacBook nach dem Update auf macOS Sierra möglicherweise auch Anwendungen wie Safari oder die Systemeinstellungen im Dark Mode darstellen.

Einführung auch mit iOS 10

Leider hat der Twitter-Nutzer nicht beschrieben, wie er den Dark Mode für die System-Anwendungen unter macOS Sierra zum Laufen gebracht hat. Insofern könne auch nicht mit Sicherheit gesagt werden, ob Apple das Feature mit dem Update des Betriebssystems tatsächlich für alle Nutzer zur Verfügung stellt, berichtet 9to5Mac.

Der Dark Mode gehört zu den Features, die sich Nutzer bereits seit längerer Zeit für Apples Betriebssysteme wünschen. In jüngster Zeit gab es bereits mehrere Gerüchte dazu, dass die Funktion mit dem Release von iOS 10 Einzug auf iPhones und iPads halten wird. So sollen sich zum Beispiel Hinweise auf das Feature bereits im iOS 10 Simulator gefunden haben. Der Dark Mode ist als Ergänzung zum Nightshift-Modus zu verstehen und soll bei Dunkelheit eine für die Augen angenehmere Darstellung bieten.

Weitere Artikel zum Thema
MacBook: Sicher­heits­lücke von macOS gefähr­det eure Pass­wör­ter
Sascha Adermann
MacBook, Screenshot
MacBook-Besitzer aufgepasst: Angreifer könnten mithilfe manipulierter Software auf eure Passwörter unter macOS Mojave zugreifen.
Micro­soft Office nun einfa­cher für MacBook und Co. verfüg­bar
Michael Keller
Im Mac App Store gibt es ab sofort die Office-Anwendungen von Microsoft
Word und Co. einfach auf dem MacBook installieren: Ab sofort könnt ihr Microsoft Office 365 direkt aus dem Mac App Store beziehen.
macOS Mojave: Sicher­heits­lücke gefähr­det offen­bar eure Daten
Francis Lido
macOS Mojave ist seit Ende September 2018 verfügbar
macOS Mojave ist anscheinend nicht so sicher wie gedacht: Ein Hacker zeigt, wie sich das Adressbuch auslesen lässt.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.