Meizu Pro 6: Zehn-Kern-Chip hält im Benchmark mit Galaxy S7 Schritt

Her damit !24
Das Meizu Pro 6 ist eines der wenigen Premium-Smartphones ohne Snapdragon 820-Chip
Das Meizu Pro 6 ist eines der wenigen Premium-Smartphones ohne Snapdragon 820-Chip(© 2016 Meizu)

Mitte April hat der chinesische Hersteller Meizu mit dem Meizu Pro 6 sein neues High-End-Smartphone vorgestellt. Im Gegensatz zu den meisten Vertretern dieser Leistungsklasse von 2016 läuft das Gerät aber nicht mit Qualcomms Snapdragon 820, sondern mit einem neuen Zehn-Kern-Chip von MediaTek. Ein beeindruckendes Benchmark-Ergebnis zeigt nun, dass der Helio X25 offenbar mithalten kann.

Aus unserem Benchmark-Vergleich mit dem LG G5, Samsungs Galaxy S7, dem HTC 10, dem Huawei P9 und dem iPhone SE wissen wir, was für Ergebnisse von aktuellen High-End-Prozessoren bei Geekbench zu erwarten sind. Samsungs Spitzenmodell erreichte beispielsweise 2103 Punkte im Single-Core- und 6335 Punkte im Multi-Core-Test. Das Benchmark-Ergebnis des Meizu Pro 6, das Mobipicker nun aufspürte, kann sich damit locker messen.

Gewinner im Multi-Core-Test

Im Single-Core-Check erreichte das Smartphone immerhin ordentliche 2061 Punkte, womit es im Vergleich vor dem HTC 10 und knapp hinter dem Galaxy S7 von Samsung landet. Im Multi-Core-Test überflügelt das Meizu Pro 6 hingegen alle Kontrahenten und liegt mit 6691 Punkten klar auf Platz 1.

Anzumerken ist hierbei noch, dass der Test Mobipicker zufolge bereits im März und vermutlich mit einem Prototyp des Meizu Pro 6 durchgeführt wurde. Im zugehörigen Datenblatt ist zudem vermerkt, dass das untersuchte Gerät lediglich über 3 GB RAM verfügte. Meizu hatte im April aber nur zwei Varianten des Smartphones angekündigt, die beide einen 4 GB großen Arbeitsspeicher besitzen sollen. Ob und wann das Meizu-Flaggschiff auch in Deutschland erscheint, ist nicht klar. Mit einem Startpreis von umgerechnet unter 350 Euro wäre es aber vermutlich eine ernste Gefahr für die Verkaufszahlen der deutlich teureren Premium-Smartphones von HTC, LG und Samsung.

Weitere Artikel zum Thema
OnePlus 3T und 3 erhal­ten Update auf Android Oreo
Guido Karsten2
Das OnePlus 3T und 3 sind die ersten Smartphones des Herstellers mit Android Oreo
OnePlus hat sein erstes Update mit Android 8.0 Oreo fertiggestellt. Besitzer eines OnePlus 3 und OnePlus 3T sollten es bald herunterladen können.
Teslas Zusatz­akku für Smart­pho­nes sieht aus wie ein Super­char­ger
Guido Karsten1
Die Tesla Powerbank enthält eine Akkuzelle, wie sie auch in den Fahrzeugen des Herstellers verbaut ist
Als Spezialist für Energiespeicher hat Tesla nun passenderweise auch einen Zusatzakku für Smartphones im Angebot – mit micro-USB- und Lightning-Port.
In WhatsApp könnt Ihr Freun­den Euren Stand­ort bald einfa­cher mittei­len
Guido Karsten
Das Teilen des Standortes in WhatsApp wird bald einfacher
Wenn Ihr in Zukunft Freunden per WhatsApp ein Urlaubsfoto schickt, könnt Ihr per Sticker mitteilen, wo ihr seid. Den Ort bestimmt die App automatisch.