Meizu teasert M2 Note und revolutionären Homebutton an

Unfassbar !10
Meizu verspricht eine Revolution des Homebuttons
Meizu verspricht eine Revolution des Homebuttons(© 2015 Facebook/MEIZU India)

Meizu schürt die Erwartungen und wir sind mehr als nur gespannt, ob der chinesische Hersteller diese auch erfüllen wird: Via Facebook teasert das Unternehmen die Enthüllung seines Meizu M2 Note an – und verspricht dabei nicht weniger als eine Revolution des Homebuttons.

Bislang war noch unklar, wie Meizu den Nachfolger seines Meizu M1 Note nennen würde. Im Raum standen mehrere Namensschöpfungen, doch löste der Hersteller aus China das Rätsel nun mit einem Beitrag bei Facebook auf. Viel spannender scheint nun aber die Frage nach der Ausstattung des Meizu M2 Note, wie das neue Phablet offiziell heißen soll: In einem weiteren Beitrag kündigte der Hersteller jetzt nämlich die "Revolution des Homebuttons" an.

Revolution ohne Fingerabdrucksensor

Der rätselhafte Post bei Facebook zeigt die Silhouette des Meizu M1 Note neben einem neuen Gerät, das sich nur in einem Punkt vom Erstling der Phablet-Reihe unterscheidet: Ein Fragezeichen kennzeichnet beim neuen Meizu M2 Note die Stelle, an der im ersten Modell der Homebutton verbaut ist. Gleichzeitig verspricht die Bildüberschrift eine Revolution des Homebuttons.

Natürlich könnte es sich bei der Neuerung um einen Homebutton inklusive Fingerabdrucksensor handeln, jedoch erscheint dies allein nicht sonderlich revolutionär. Meizu selbst bietet beispielsweise mit dem MX4 Pro bereits ein Smartphone mit einem Fingerabdrucksensor an. Außerdem verriet Meizus Vizepräsident laut Android Headlines bereits Mitte Mai, dass das M2 Note keinen solchen Scanner erhalten werde. Gleichzeitig ging aus den Äußerungen aber hervor, dass das neue Smartphone weiterhin einen physischen Homebutton besitzen soll. Auch ein Wegfall des Homebuttons zugunsten eines größeren Displays kann damit wohl ausgeschlossen werden.

Was mag Meizu da für eine Revolution für den Homebutton seines Meizu M2 Note geplant haben? Spätestens am 2. Juni werden wir es wohl erfahren – und in diesem Zug dann auch, ob der chinesische Hersteller mit seiner Ankündigung übertrieben hat, oder ob Meizu wirklich einen Weg gefunden hat, den physischen Homebutton grundlegend zu verbessern.


Weitere Artikel zum Thema
Apple TV 4K kann wohl bald Dolby Atmos: YouTube nur hoch­s­ka­liert in 4K
Guido Karsten
Apple TV 4K unterstützt leider nicht das 4K-Format von YouTube
Apple TV 4K erscheint dieser Tage im Handel und beherrscht erstmals auch Dolby Vision. Für Dolby Atmos Surround Sound müssen Nutzer aber noch warten.
Amazon arbei­tet an Alexa-Daten­brille und Smart-Home-Über­wa­chungs­ka­mera
Christoph Lübben
Amazon Echo könnte es bald auch als Datenbrille geben
Ein Amazon Echo für den Kopf: Offenbar ist eine Alexa-Brille in Arbeit. Zudem entwickle das Unternehmen eine Überwachungskamera für das Smart Home.
BlackBerry Kryp­ton: Erste Fotos aufge­taucht
Christoph Lübben
So soll die Rückseite des BlackBerry Krypton aussehen
Das BlackBerry Krypton wird neuen Informationen zufolge ein wasserdichtes Mittelklasse-Smartphone. Das Design soll dem KeyOne und dem Priv ähneln.