Microsoft Edge: Browser-App warnt künftig vor Fake-News

Microsoft Edge gibt es für iPhone und Android
Microsoft Edge gibt es für iPhone und Android(© 2017 Microsoft)

Nicht alles ist Wirklichkeit, was ihr im Internet lest. Viele Webseiten verbreiten Fake-News, die nicht immer sofort als solche erkennbar sind. Microsoft Edge kann euch künftig warnen, wenn ihr eine entsprechende Seite besucht. 

Der Browser Microsoft Edge für Android und iPhone kann euch künftig eine Warnung vor Seiten mit Falschmeldungen anzeigen, berichtet Guardian. Sollte eine besuchte Webseite etwa häufig gegen journalistische Standards verstoßen oder generell stark tendenziöse Meldungen veröffentlichen, erscheint der Hinweis offenbar schon und warnt vor geringer Glaubwürdigkeit. So könnt ihr womöglich besser einschätzen, ob euch ein bestimmter Artikel Fake-News liefert.

Auswahl per Hand

Welche Seite nun eine negative Wertungen erhält, entscheidet das Startup NewsGuard. Ein Algorithmus komme hier aber nicht zum Einsatz. Webseiten werden von Analysten demnach per Hand überprüft. Dann wird entschieden, ob eine Quelle vertrauenswürdig ist.

Nicht immer ist diese Einschätzung anscheinend nachvollziehbar. Eine Warnung erhalten etwa Nutzer, die der bekannten Webseite Mail Online einen Besuch abstatten. Nur einen von fünf Sternen hat die Boulevard-Seite in Sachen Glaubwürdigkeit erhalten. Die Betreiber des Portals seien bereits mit dem NewsGuard-Team in Kontakt. Womöglich kann sich die Bewertung also noch ändern.

Wenn ihr Microsoft Edge auf eurem iPhone oder Android-Smartphone nutzt, erhaltet ihr NewsGuard automatisch. Ihr könnt das Feature in den Einstellungen des Browsers deaktivieren oder einschalten. Der Fake-News-Schutz steht euch ebenso mit der Desktop-Version von Microsoft Edge zur Verfügung. In diesem Fall handelt es sich allerdings um ein NewsGuard-Plugin, das ihr installieren müsst, wenn ihr es nutzen möchtet.


Weitere Artikel zum Thema
Wird die PlaySta­tion 5 güns­tig – und ist die Xbox Scar­lett am Preis Schuld?
Christoph Lübben
Die PlayStation 5 wird zum Release vielleicht 400 Euro kosten – wie die PS4 (Bild)
Wie viel kostet die PlayStation 5? Laut einem Analysten soll sie nicht teurer als die Xbox Scarlett werden. Das wäre gut für euch.
"Fort­nite"-Drama: Spiel wurde beinahe einge­stellt
Lars Wertgen
Fortnite auf einem iPad 2018
"Fortnite" ist der beliebteste Battle-Royale-Shooter. Beinahe hätte es das Game aber nie gegeben. Ein leitender Mitarbeiter wollte es verhindern.
Xbox One verwan­delt euer Smart­phone bald in eine Nintendo Switch
Christoph Lübben
Supergeil !8Galaxy S10 und Galaxy S10 Plus dürften Project xCloud via Xbox One ab Launch unterstützen
Die Xbox One erhält im Oktober Project xCloud: Euer Smartphone könnt ihr über WLAN bald wie eine Nintendo Switch nutzen – ganz ohne Abonnement.