Microsoft Lumia 550: Fotos und Specs des Einsteiger-Gerätes geleakt

Weg damit !73
So soll das Einsteiger-Smartphone Lumia 550 aussehen
So soll das Einsteiger-Smartphone Lumia 550 aussehen(© 2015 OneTile)

Neues Einsteiger-Smartphone der Lumia-Reihe: Das Microsoft Lumia 550 soll die erfolgreiche Serie an günstigen Smartphones fortsetzen. Die russische Webseite OneTile hat nun ein neues Bild des Gerätes veröffentlicht – und Details zur mutmaßlichen Ausstattung gleich mitgeliefert.

Das Microsoft Lumia 500 soll dem Lumia 640 ähnlich sein, aber als ungewöhnliches Feature einen Blitz auf der Vorderseite besitzen – oder sogar einen Irisscanner, berichtet WMPoweruser. Tatsächlich soll ein bereits zuvor an die Öffentlichkeit gelangtes Bild des Smartphones in der rechten oberen Ecke etwas Ungewöhnliches zeigen; was sich dahinter genau verbirgt, werden wir vielleicht schon am 6. Oktober erfahren, wenn Microsoft mutmaßlich das Lumia 550 zusammen mit dem Lumia 950 und dem Lumia 950 XL vorstellt.

Metallrahmen und LTE

Das Microsoft Lumia 550 soll den Gerüchten zufolge mit einem Amoled-Display ausgestattet sein, das in der Diagonale 4,7 Zoll misst und mit 1280 x 720 Pixeln auflöst. Als Antrieb soll der Snapdragon 210 dienen, dessen vier Kerne jeweils mit 1,1 GHz getaktet sind. Schon zuvor war der SoC des kalifornischen Herstellers Qualcomm als in dem Gerät verbauter Chipsatz im Gespräch gewesen. Der interne Speicherplatz soll die Größe von 8 GB besitzen.

Das Lumia 550 soll zudem einen Metallrahmen erhalten; der Rest des Gehäuses ist voraussichtlich aus weißem oder glänzendem Polykarbonat. Ein Feature des Smartphones soll die Möglichkeit sein, die schnelle Datenverbindung LTE zu nutzen. Der Preis für das Lumia 550 soll zum Release bei etwa 120 Euro liegen.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S7 und S7 Edge: Nougat-Update direkt auf Android 7.1.1
Supergeil !21Nach der Beta könnten das Galaxy S7 und S7 Edge direkt das Update auf Android 7.1.1 Nougat erhalten
Das Galaxy S7 und S7 Edge könnten direkt Android 7.1.1 Nougat erhalten: Dies geht zumindest aus dem Screenshot eines Beta-Testers hervor.
Onli­ne­zwang für "Super Mario Run": Darum soll es keinen Offli­ne­mo­dus geben
Marco Engelien6
Weg damit !23"Super Mario Run" setzt eine aktive Internetverbindung voraus.
"Super Mario Run" unterwegs in der Bahn oder im Flugzeug zocken? Das wird wohl nichts. Das Spiel setzt brauchen eine aktive Internetverbindung voraus.
Samsung arbei­tet an zwei falt­ba­ren Smart­pho­nes – Release schon Anfang 2017?
Michael Keller2
Unfassbar !11So wie in Apples Patent könnte auch das faltbare Gerät von Samsung aussehen
Samsung soll an zwei faltbaren Smartphones arbeiten. Eines der Geräte könnte schon zu Beginn des kommenden Jahres vorgestellt werden.