Microsoft-Smartphones bald ohne den Markennamen Nokia

Peinlich !8
Das Lumia 820 gehört wahrscheinlich zu den letzten Nokia-Smartphones von Microsoft
Das Lumia 820 gehört wahrscheinlich zu den letzten Nokia-Smartphones von Microsoft(© 2014 CURVED Montage)

Lumia zukünftig ohne Nokia? In den neuen Marken-Richtlinien von Microsoft ist zu lesen, dass das Nokia-Branding nur auf neuen Geräten durch eine andere Marke ersetzt wird. Microsoft besitzt das Recht, den Namen Nokia für existierende Geräte noch 18 Monate lang zu verwenden. Neue Geräte dürften hingegen noch 10 Jahre lang unter dem Markennamen veröffentlicht werden.

Die Microsoft-Richtlinien wurden vom Blogger @evleaks veröffentlicht – und waren ursprünglich vermutlich noch nicht für die breite Öffentlichkeit vorgesehen. Die Frage ist, wann die Richtlinien in Kraft treten sollen – WMPoweruser zufolge wird das Lumia 930 natürlich noch unter dem Markennamen Nokia erscheinen, auf Geräten der nächsten Smartphone-Generation könnte jedoch bereits ein anderer Name stehen.

Selbst Schriftart und Klingelton von Nokia müssen weichen

Mit dem Nokia-Branding werden auch andere Dinge verschwinden: zum Beispiel der charakteristische Klingelton der Marke. Außerdem ist es wahrscheinlich, dass die typische Schrift "Pure" ebenfalls nicht mehr auf mobilen Geräten von Microsoft auftauchen wird; stattdessen wird die neue Marke vermutlich in der Windows-Schriftart "Segoe" erscheinen. Ob Microsoft die neuen Geräte dann aber einfach mit dem eigenen Firmennamen beschriften wird, die nächsten Smartphones einfach Surface-Phone heißen, oder ob es sich um eine völlig neue Kreation des Marketing-Teams aus Redmond handeln wird, bleibt vorerst abzuwarten.


Weitere Artikel zum Thema
Apple arbei­tet angeb­lich an Light­ning-USB-C-Stecker und Apple Watch mit LTE
Apple nutzt den Lightning-Anschluss seit geraumer Zeit für iOS-Geräte
Angeblich will Apple in Zukunft iOS-Geräten einen Lightning-USB-C-Hybrid-Anschluss und der Apple Watch ein LTE-Modul ohne physische SIM spendieren.
Siri soll ab iOS 11 aus Eurem Verhal­ten und Euren Nach­rich­ten lernen
8
Siri könnte Euch und Eure Wünsche ab iOS 11 viel besser verstehen
Siri lernt dazu: Die künstliche Intelligenz könnte ab iOS 11 dazu in der Lage sein, sich auf Nutzer anzupassen und aus deren Verhalten zu lernen.
WhatsApp Web könnte eben­falls neues Status-Feature erhal­ten
Guido Karsten
Auch die Web-Version von WhatsApp wird regelmäßig verbessert
Das Status-Feature von WhatsApp ist bislang nur auf Mobilgeräten verfügbar. Offenbar soll es aber auch in die Web- und Desktop-Versionen einziehen.