Microsoft-Smartphones bald ohne den Markennamen Nokia

Peinlich !8
Das Lumia 820 gehört wahrscheinlich zu den letzten Nokia-Smartphones von Microsoft
Das Lumia 820 gehört wahrscheinlich zu den letzten Nokia-Smartphones von Microsoft(© 2014 CURVED Montage)

Lumia zukünftig ohne Nokia? In den neuen Marken-Richtlinien von Microsoft ist zu lesen, dass das Nokia-Branding nur auf neuen Geräten durch eine andere Marke ersetzt wird. Microsoft besitzt das Recht, den Namen Nokia für existierende Geräte noch 18 Monate lang zu verwenden. Neue Geräte dürften hingegen noch 10 Jahre lang unter dem Markennamen veröffentlicht werden.

Die Microsoft-Richtlinien wurden vom Blogger @evleaks veröffentlicht – und waren ursprünglich vermutlich noch nicht für die breite Öffentlichkeit vorgesehen. Die Frage ist, wann die Richtlinien in Kraft treten sollen – WMPoweruser zufolge wird das Lumia 930 natürlich noch unter dem Markennamen Nokia erscheinen, auf Geräten der nächsten Smartphone-Generation könnte jedoch bereits ein anderer Name stehen.

Selbst Schriftart und Klingelton von Nokia müssen weichen

Mit dem Nokia-Branding werden auch andere Dinge verschwinden: zum Beispiel der charakteristische Klingelton der Marke. Außerdem ist es wahrscheinlich, dass die typische Schrift "Pure" ebenfalls nicht mehr auf mobilen Geräten von Microsoft auftauchen wird; stattdessen wird die neue Marke vermutlich in der Windows-Schriftart "Segoe" erscheinen. Ob Microsoft die neuen Geräte dann aber einfach mit dem eigenen Firmennamen beschriften wird, die nächsten Smartphones einfach Surface-Phone heißen, oder ob es sich um eine völlig neue Kreation des Marketing-Teams aus Redmond handeln wird, bleibt vorerst abzuwarten.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy Note 8: Verkaufs­start und Beloh­nung für Vorbe­stel­ler gele­akt
Guido Karsten
Her damit !15Die Dex Station hat Samsung gemeinsam mit dem Galaxy S8 vorgestellt
Das Galaxy Note 8 kann bald vorbestellt werden und Frühentschlossene erhalten Extras. Evan Blass verrät nun mehr zu Samsungs Vorbestellerprogramm.
Android O: Google erlaubt sich vor der Enthül­lung einen Spaß
Guido Karsten1
Supergeil !10Der Codename "Oreo" für Android 8.0 steht noch längst nicht fest
Google lüftet schon bald das Geheimnis und verrät, wofür das "O" von Android O steht. Zunächst erlaubte sich das Unternehmen aber noch einen Scherz.
Apple darf Kino­filme viel­leicht schon 2018 kurz nach der Premiere stre­a­men
Guido Karsten
In Zukunft finden sich unter den Vorschlägen von iTunes womöglich auch brandaktuelle Kinofilme
Apple verhandelt derzeit mit Hollywood-Studios über eine zeitnahe Ausstrahlung neuer Kinofilme. Doch Kinobetreiber sind nicht begeistert von der Idee.