Microsoft-Smartphones bald ohne den Markennamen Nokia

Peinlich !8
Das Lumia 820 gehört wahrscheinlich zu den letzten Nokia-Smartphones von Microsoft
Das Lumia 820 gehört wahrscheinlich zu den letzten Nokia-Smartphones von Microsoft(© 2014 CURVED Montage)

Lumia zukünftig ohne Nokia? In den neuen Marken-Richtlinien von Microsoft ist zu lesen, dass das Nokia-Branding nur auf neuen Geräten durch eine andere Marke ersetzt wird. Microsoft besitzt das Recht, den Namen Nokia für existierende Geräte noch 18 Monate lang zu verwenden. Neue Geräte dürften hingegen noch 10 Jahre lang unter dem Markennamen veröffentlicht werden.

Die Microsoft-Richtlinien wurden vom Blogger @evleaks veröffentlicht – und waren ursprünglich vermutlich noch nicht für die breite Öffentlichkeit vorgesehen. Die Frage ist, wann die Richtlinien in Kraft treten sollen – WMPoweruser zufolge wird das Lumia 930 natürlich noch unter dem Markennamen Nokia erscheinen, auf Geräten der nächsten Smartphone-Generation könnte jedoch bereits ein anderer Name stehen.

Selbst Schriftart und Klingelton von Nokia müssen weichen

Mit dem Nokia-Branding werden auch andere Dinge verschwinden: zum Beispiel der charakteristische Klingelton der Marke. Außerdem ist es wahrscheinlich, dass die typische Schrift "Pure" ebenfalls nicht mehr auf mobilen Geräten von Microsoft auftauchen wird; stattdessen wird die neue Marke vermutlich in der Windows-Schriftart "Segoe" erscheinen. Ob Microsoft die neuen Geräte dann aber einfach mit dem eigenen Firmennamen beschriften wird, die nächsten Smartphones einfach Surface-Phone heißen, oder ob es sich um eine völlig neue Kreation des Marketing-Teams aus Redmond handeln wird, bleibt vorerst abzuwarten.


Weitere Artikel zum Thema
Neue Hinweise auf Nokia X5 und inter­na­tio­nale X6-Vari­an­ten
Francis Lido
Das Nokia X6 soll auch international auf den Markt kommen
Das Nokia X5 hat möglicherweise die Bluetooth-Zertifizierungen erhalten. Das gilt wohl auch für internationale Varianten des Nokia 6.
Huawei: Neue Platt­form bringt Windows 10 auf Smart­pho­nes
Francis Lido1
Das Huawei P20 Pro soll künftig Windows 10 streamen können
Windows 10 auf Android-Smartphones? Huawei macht es mit einem neuen Cloud-Dienst möglich – vorerst aber nur in China.
So schlägt sich das Nokia 6 (2018) im Härte­test
Christoph Lübben
Nokia 6.1
Das Nokia 6 (2018) muss seine Stabilität beweisen: Kratz-, Biege- und Brenn-Test zeigen, ob es die gleiche Bauqalität wie dessen Vorgänger aufweist.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.