Microsoft Surface Studio ist offenbar schon jetzt ein Verkaufserfolg

Her damit !26
Das Surface Studio scheint sogar die Erwartungen von Microsoft zu übertreffen
Das Surface Studio scheint sogar die Erwartungen von Microsoft zu übertreffen(© 2016 Microsoft)

Microsofts Surface Studio ist offenbar erfolgreicher als erwartet, obwohl die Modelle so teuer sind wie kein anderer All-in-One-PC, wie Digitimes berichtet. Informanten aus der taiwanischen Zuliefererkette zufolge könnte die Auslieferungsmenge sogar doppelt so hoch sein wie zunächst erwartet.

Demnach habe Microsoft für das vierte Quartal 2016 ursprünglich mit rund 15.000 ausgelieferten Surface Studio-Einheiten gerechnet. Offenbar haben die Redmonder aber die doppelte Menge in Auftrag gegeben. Überdies habe das Unternehmen bereits weitere 30.000 Geräte für das erste Quartal 2017 geordert. Ein Teil der Nachfrage könne dabei von ehemaligen Mac-Nutzern stammen, da Apple in der jüngsten Zeit keine größeren Änderungen am iMac vorgenommen hat.

Höhere Auslieferungsmenge trotz schrumpfendem Markt

Sollten die Informationen stimmen, dann ist der Erfolg des Surface Studio angesichts der Marktlage umso beeindruckender: Jahr um Jahr schrumpfe die ausgelieferte Menge von All-in-One-Geräten um drei bis fünf Prozent. Im Vergleich zu den Werten von Apple erscheinen die Angaben zum Surface Studio dennoch eher winzig: Zwischen 3,5 und 4 Millionen All-in-One-PCs soll das Unternehmen pro Jahr ausliefern, was immer noch weniger sei als die Menge von Marktführer Lenovo.

Zur Präsentation des Surface-Gerätes ließ Microsoft noch verlauten, dass die ab 3000 Dollar erhältlich Hardware zunächst nur in limitierter Stückzahl verfügbar sein wird. Womöglich sind aber derart viele Vorbestellungen eingetroffen, dass die angepeilten Verkaufszahlen schnell nach oben korrigiert werden mussten. Welche Hardware drinsteckt und welche Features das Gerät besitzt, erklärt Euch Stefanie in ihrer Vorstellung des Surface Studio.


Weitere Artikel zum Thema
Windows 10: Diese Verbes­se­run­gen sollen 2019 kommen
Francis Lido
Microsoft hat unter anderem leichte Anpassungen am Startmenü von Windows 10 vorgenommen
Eine neue Testversion von Windows 10 gibt einen Vorgeschmack auf 2019. Einige Neuerungen betreffen den Explorer.
Micro­soft Edge unter­stützt bald Chrome-Erwei­te­run­gen
Francis Lido
Microsoft Edge soll künftig Zugriff auf Chrome-Erweiterungen bieten
Erfreuliche Neuigkeiten für Nutzer von Microsoft Edge: Ein Entwickler hat verraten, dass die Unterstützung von Chrome-Add-ons vorgesehen ist.
"Mons­ter Hunter World": Erwei­te­rung bringt "The Witcher" Geralt mit
Sascha Adermann
Monster-Hunter-DLC-The-Witc
Der Hexenmeister Geralt von Riva gibt bald sein Stelldichein in "Monster Hunter World". Und er bringt seine eigenen Aufträge mit.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.