Mit eurem Amazon Echo könnt ihr nun Durchsagen in eurem Haushalt machen

Amazon Echo mausert sich immer mehr zu einem Haushaltshelfer
Amazon Echo mausert sich immer mehr zu einem Haushaltshelfer(© 2018 Amazon)

Diese Funktion macht euer Leben mit Amazon Echo noch bequemer: Alexa übernimmt für euch jetzt Durchsagen und lässt euch mit Familienmitgliedern kommunizieren, ohne dass ihr durch das ganze Haus laufen müsst.

Mit Alexa Announcements sagt ihr zum Beispiel "Alexa, kündige an, dass das Essen fertig ist" und der digitale Butler verkündet in allen Räumen, in denen ein Amazon Echo steht: "Das Essen ist fertig." Die Echo-Geräte, ob Echo Dot oder Echo Show, müssen natürlich alle miteinander vernetzt sein. Alternativ sagt ihr "Alexa, sage allen …" oder "Alexa, sende …"

Deutschland muss warten

Das Feature dürfte insbesondere in größeren Haushalten und für Nutzer von mehreren Echo-Geräten interessant sein. Neben den Announcements könnt ihr mit Amazon Echo auch über Anrufe, Videoanrufe, Nachrichten und Drop In kommunizieren. Wie so oft müssen wir uns hierzulande allerdings noch etwas gedulden. Das Feature rollt zunächst nur in Kanada und den USA aus, berichtet TechCrunch. In Deutschland dürften die Durchsagen dann in naher Zukunft möglich sein.

Das gilt auch für die erweiterten Routinen, die Amazon diese Woche in Nordamerika veröffentlichte. Alexa nimmt in die kombinierten Aktionen nun auch Musik, Podcasts und Radioshows auf. Mit nur einem Kommando könnt ihr so etwa das Licht einschalten und gleichzeitig einen Song abspielen lassen. Zukünftig wird euer persönlicher Helfer zudem Befehle wortlos bestätigen. Das mitunter störende "Okay" lässt sich wohl schon bald deaktivieren.

Weitere Artikel zum Thema
6-Jähri­ger lässt Alexa Haus­auf­ga­ben machen – und wird auf Twit­ter gefei­ert
Tina Klostermeier
Weg damit !6Alexa: 5 minus 3! Wie Kinder den digitalen Lifestyle leben, macht ein Sechsjähriger eindrucksvoll vor.
Kids lieben Technik als Spielerei: Nun hat ein genialer Sechsjähriger Alexa aber seine Hausaufgaben aufgetragen – und geht auf Twitter viral.
Diese Alexa-App soll­tet ihr besser nicht instal­lie­ren
Guido Karsten
Die echte Alexa-App für iOS erkennt ihr beispielsweise am Herausgeber
Ausgerechnet zur Weihnachtszeit hat sich in Apples App Store eine gefälschte Alexa-App eingeschlichen. Sonderlich gefährlich ist sie aber wohl nicht.
Amazon Echo: Nun könnt ihr Alexa selbst neue Dinge beibrin­gen
Sascha Adermann
Ab sofort könnt ihr eurem Amazon Echo ein paar neue Tricks beibringen
Ein selbst entworfenes, interaktives Abenteuer mit den Kids erleben? Mit Alexa Skill Blueprints ist so etwas auf dem Amazon Echo nun möglich.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.