Mit Facebook Watch Party schauen künftig alle gemeinsam Videos

Gemeinsam Videos schauen – mit Facebook Watch Party
Gemeinsam Videos schauen – mit Facebook Watch Party(© 2018 Facebook)

Facebook erweitert seinen Video-Dienst: Watch Party ist ab sofort auf allen Seiten und für alle Personen verfügbar. Das Feature war bisher Gruppen vorbehalten. Zudem ergänzt das soziale Netzwerk die Funktion um einige Neuerungen.

Bei einer Watch Party schaut ihr euch gemeinsam mit anderen Nutzern vorher vom Veranstalter ausgesuchte Video-Playlists an; möglich sind auch Live-Videos. Die Funktion gab es bisher nur für Gruppen, die sich dann gemeinsam über die Inhalte austauschen konnten. Für eine Watch Party müsst ihr euch künftig aber eben nicht mehr extra in einer Gruppe organisieren, was euch neue Möglichkeiten eröffnet.

Mit Live-Kommentarfunktion

"Sowohl Einzelpersonen als auch Seitenbetreiber haben nun die Möglichkeit, Menschen auf Facebook einzuladen, ihre Videos anzusehen und mit ihnen gemeinsam in Echtzeit zu interagieren", erklärt Facebook. Zudem können Seiten und Gruppen eine Party vorab planen. Die Entwickler versprechen außerdem, dass es für euch noch einfacher wird, interessante Parties zu entdecken.

Die Option, sich via Kommentarfunktion untereinander auszutauschen, gibt es auch weiterhin. Dies sei der einfachste Weg für alle Zuschauer, um Diskussionen innerhalb einer Watch Party zu führen. "Darüber hinaus startet Facebook die Live-Kommentarfunktion, mit der ein Moderator innerhalb einer Watch Party live gehen und Kommentare während der Wiedergabe von Videos veröffentlichen kann", teilt das Unternehmen mit.

In Deutschland ist Facebook Watch seit Ende August 2018 verfügbar. Der Dienst will YouTube und Co. Konkurrenz machen. Der Fokus liegt auf Videos von Profis. Das Format Watch Party folgte kurz darauf. Seit dem Startschuss fanden mehr als zehn Millionen Watch Parties statt und insgesamt nahmen über 300 Millionen Nutzer an solchen Events teil.


Weitere Artikel zum Thema
WhatsApp und Insta­gram: Namens­än­de­rung bestä­tigt
Francis Lido
Peinlich !38WhatsApp und Instagram gehören zu Facebook
Facebook plant eine Namensänderung für WhatsApp und Instagram. Diese soll die Zugehörigkeit der Apps verdeutlichen.
Huawei-Smart­pho­nes sollen WhatsApp, Insta­gram und Co. weiter unter­stüt­zen
Francis Lido
Weg damit !11Die Apps von Facebook könnt ihr auch künftig auf Huawei-Smartphones nutzen
Entwarnung für Huawei-Nutzer: WhatsApp, Instagram und Facebook werden weiterhin auf den Smartphones des Herstellers laufen.
Galaxy Note 10 Update kommt – doch mit diesem hatten wir nicht gerech­net
Martin Haase
Her damit !6Mit diesem Galaxy Note 10 Update haben wir nicht gerechnet.
Alle warten auf das Note 10 Update, das die Sicherheitslücke mit dem Fingerabdrucksensor schließen soll. Doch zunächst kommt ein anderes.