Mit WhatsApp lassen sich bald Bilder bearbeiten

Her damit8
In WhatsApp könnt Ihr demnächst auch kleinere Bildbearbeitungen durchführen
In WhatsApp könnt Ihr demnächst auch kleinere Bildbearbeitungen durchführen(© 2014 CURVED)

Der Facebook Messenger kann es schon, nun zieht das neue Feature auch bei WhatsApp ein: Die Beta-Version des Messengers, die neben der regulären Version aus dem Play Store von der WhatsApp-Homepage geladen werden kann, wird, wie SmartDroid berichtet, um einfache Möglichkeiten zur Bildbearbeitung ergänzt. 

Ihr schießt ein Foto, das Ihr Euren Freunden schicken möchtet, und Ihr seid nicht ganz mit dem Resultat zufrieden? Kein Problem, wenn Ihr den WhatsApp-Messenger verwendet. Der erhält nämlich in Kürze, genau wie der Facebook Messenger bereits vor wenigen Tagen, einige einfache Werkzeuge spendiert, mit dem Ihr Bilder direkt vor dem Versenden anpassen könnt.

WhatsApp kann Bilder drehen, beschneiden und Texte einfügen

Wer nun nachträglich die Belichtung, den Fokus oder die Farbsättigung einzelner Bildelemente manipulieren möchte, wird mit der Bildbearbeitung in WhatsApp wohl nicht weit kommen. Sollte es aber darum gehen, ein etwas schiefes Bild zu drehen, einen kurzen Text einzufügen oder eine Seite des Bildes zu beschneiden, dann dürfte Euch die neue WhatsApp-Version in Zukunft das Öffnen einer zusätzlichen Bildbearbeitungs-App ersparen.

Wann die aktuelle WhatsApp-Beta für den normalen Release über Google Play freigegeben wird, ist schwer zu sagen, da dies von möglichen enthaltenen Fehlern und den Entwicklern abhängig ist. Da die Abstände zwischen den Updates bei dem Messenger aber nie besonders lang sind, dürfte es nicht allzu lang dauern, bis die letzten Arbeiten abgeschlossen sind.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone: Plötz­lich Upda­tes für fast alle Apps? Das steckt dahin­ter
Francis Lido
Sollt euch ihr fast all eure iPhone-Apps aktualisieren?
Zahlreiche iPhone-Apps verlangen derzeit nach einem Update. Wir verraten euch, was es damit auf sich hat. Offenbar spielt iOS 13.5 eine Rolle.
iOS 13.5 ist da: iPhone 11 Pro und Co. werden fit für Corona
Guido Karsten
Auch für das Spitzenmodell iPhone 11 Pro steht iOS 13.5 bereit
iOS 13.5 ist da und hilft von nun an im Kampf gegen die Corona-Pandemie. Aber selbst für ältere iPhones, iPad, Apple TV und Co. gibt es Updates.
Xiaomi MIUI 12: Das haben wir aus dem Live­stream gelernt
Michael Keller
UPDATEGefällt mir8Das Xiaomi Mi 9T Pro bekommt MIUI 12 als eines der ersten Geräte
Am 19. Mai präsentierte Xiaomi der ganzen Welt MIUI 12 – das große Update für seine Smartphones. Alle Informationen aus dem Livestream.