"Monster Hunter World": Update bringt Gegner aus "Final Fantasy"

In "Monster Hunter World" solltet ihr nicht alleine in den Kampf mit dem neuen Gegner ziehen
In "Monster Hunter World" solltet ihr nicht alleine in den Kampf mit dem neuen Gegner ziehen(© 2018 Capcom)

Für "Monster Hunter World" ist ein kostenloses Update verfügbar. Die neue Version hat ein Crossover mit der bekannten Rollenspiel-Reihe "Final Fantasy" im Gepäck. Ein Monster aus dieser könnt ihr künftig bekämpfen. Aber ihr solltet euch wohl gut auf die Begegnung vorbereiten.

Nach dem Update auf Version 5.0 von "Monster Hunter World" könnt ihr euch mit einem Behemoth anlegen. Die Kreatur entstammt laut PlayStation Blog "Final Fantasy XIV" – dem Multiplayer-Ableger der Rollenspiel-Reihe. Aber eigentlich taucht ein Behemoth in nahezu allen Teilen von "Final Fantasy" auf. Und immer handelt es sich um einen besonders starken Gegner, was die Entwickler für das Crossover wohl beibehalten haben: Es erfordert anscheinend viel Taktik, um aus der Begegnung siegreich hervorzugehen.

Mächtiger Gegner mit Schwächen

Offenbar richtet der Behemoth in "Monster Hunter World" großen Schaden an. Es wird demnach empfohlen, dass ihr eine Waffe in Kombination mit einem Schild für den Kampf einpackt. Zudem sollte ein Charakter aus eurem Jagd-Team als Unterstützer fungieren und dabei helfen, die anderen Spieler am Leben zu halten. Hier bietet sich zudem ein Bogen an, um den Kopf des Monsters ins Visier zu nehmen.

Begebt ihr euch auf die Jagd, solltet ihr aber auch wiederum nicht zu defensiv spielen – ihr habt immerhin lediglich 35 Minuten Zeit, um den Behemoth zu besiegen. Die "Final Fantasy"-Kreatur hat Schwächen gegenüber Wasser und Paralyse, das solltet ihr während eures Kampfes ausnutzen. Zuletzt solltet ihr darauf achten, dass euch die ultimative Attacke "Ecliptic Meteor" euch nicht trifft. Diese macht euren Charakter mit einem Treffer sofort kampfunfähig. Falls ihr euch nun mit dem Ungeheuer anlegen wollt, wünschen wir euch viel Glück.


Weitere Artikel zum Thema
Games-Nach­schub: PlaySta­tion 5 schickt die PS4 noch lange nicht in Rente
Francis Lido
Her damit !5Die PS4 soll der PlayStation 5 helfen
Die PS4 spielt weiterhin eine wichtige Rolle für Sony. Unter anderem soll sie der PlayStation 5 zu einem erfolgreichen Start verhelfen.
PlaySta­tion 4 und Xbox One: Kommt eine gemein­same Stre­a­ming-Platt­form?
Christoph Lübben
PlayStation 4 oder Xbox One? Bald könnte diese Frage weniger Gewicht haben
Sony und Microsoft sind nun ein Team: Erwartet uns eine Spiele-Streaming-Plattform für PlayStation 4 und Xbox? Denkbar wäre es zumindest.
Nintendo Switch Game-Coupons: 100 Euro zahlen – und trotz­dem sparen?
Francis Lido
Super Mario Odyssey
Mit den Nintendo Switch Game-Coupons sollt ihr beim Spielekauf sparen können. Das stimmt – doch ihr müsst einige Dinge beachten.