Moto X 2014: Lollipop-Update hat Taschenlampen-Feature

Her damit !6
Zweimaliges Schütteln verwandelt das Moto X (2014) in eine Taschenlampe
Zweimaliges Schütteln verwandelt das Moto X (2014) in eine Taschenlampe(© 2015 Droid Life, CURVED Montage)

Es werde Licht! Das Moto X (2014) verwandelt sich dank des Updates auf Android 5.1 Lollipop ab sofort kinderleicht und blitzschnell in eine Taschenlampe, wie Caschys Blog berichtet.

Es gibt immer wieder Situationen im Leben, in denen man wortwörtlich im Dunkeln tappt. Sei es nachts auf einem Campingplatz oder zu Hause bei einem Stromausfall. Eine Taschenlampe haben dann wahrscheinlich die wenigsten unter Euch sofort griffbereit, während sich Smartphone dagegen schon längst in der Hand befindet. Das Moto X (2014) bringt jetzt besonders schnell das nötige Licht ins Dunkel. Denn seit Kurzem rollt Android 5.1 Lollipop für das Smartphone aus – und das hat eine neue Option an Bord.

Moto X (2014): Die geschüttelte Erleuchtung

Wenn Ihr die Foto-LEDs des Moto X (2014) als Taschenlampe verwenden wollt, dann müsst Ihr das Gerät lediglich zweimal schütteln und schon bringt Ihr das Smartphone zum Leuchten. Das Feature lässt sich in der Moto-App unter Actions aktivieren. Einzige Voraussetzung ist die Installation von Android 5.1 Lollipop. Bisher ist noch nicht bekannt, ob neben dem Moto X (2014) auch andere Motorola-Smartphones dieses Feature spendiert bekommen.

Neben der neuen Taschenlampen-Aktivierung bringt Android 5.1 Lollipop auch Verbesserungen für die Kamera des Moto X (2014) mit sich. So sollen unter anderem Aufnahmen bei schlechten Lichtverhältnissen jetzt weniger grobkörnig ausfallen. Zudem reagiert der Frontkamera-Sucher dank des Updates schneller. Eine weitere neue Funktion stellt das Feature "Device Protection" dar. Dieses ermöglicht Euch im Falle eines Diebstahls über Euer Google-Konto weiterhin den Zugriff auf die Daten des Moto X (2014).

Weitere Artikel zum Thema
Konkur­renz zu Echo Show: Neue Hinweise auf Google Home mit Display
Michael Keller
Amazon Echo Show (links) könnte bald Konkurrenz durch Google Home mit Display erhalten
Plant Google eine Version von Google Home mit Bildschirm? Entsprechende Hinweise lassen sich in der neuesten Version der Google-App finden.
iOS 11 ist auf Hälfte aller iPho­nes und iPads instal­liert
Christoph Lübben1
iOS 11 ist wohl auf den meisten aktiven iPhone-Modellen installiert
iOS 11 hat die Oberhand gewonnen: Das neue Betriebssystem ist mittlerweile auf über 50 Prozent der iPhones und iPads installiert.
Huawei arbei­tet offen­bar an falt­ba­rem Smart­phone
Francis Lido
Im Rahmen der Mate-10-Pro-Vorstellung kündigte Huawei offenbar ein faltbares Smartphone an
Anfang der Woche waren alle Augen auf das Mate 10 gerichtet. Abseits des Rampenlichts sprach Huawei in München über ein faltbares Smartphone.