Moto X Force überlebt Falltest aus 275 Metern Höhe

Das Motorola Moto X Force ist erst im Januar 2016 auch hierzulande zu haben. Doch in den USA gibt es das Smartphone unter dem Namen Droid Turbo 2 schon seit einiger Zeit zu kaufen. Das Gerät bietet nicht nur einen leistungsfähigen Prozessor und eine lange Laufzeit, sonder auch ein QHD-Display, das laut Motorola so gut wie unzerbrechlich ("Shatterproof") sein soll. Die Tüftler von UnlockRiver haben geprüft, ob dies auch für einen Fall aus schwindelerregender Höhe gilt.

Mithilfe einer Drohne wurde ein Droid Turbo 2 auf 275 Meter in die Luft verfrachtet, um es dann über einem Parkplatz niedergehen zu lassen. Währen des Sturzes ließen die Tester die Kamera-App des Smartphones aktiviert, sodass während der gesamten Aktion die Funktionstüchtigkeit des Gerätes geprüft werden konnte. Schließlich ist es durchaus möglich, dass empfindliche Elektronik schon durch höhere Luftfeuchtigkeit und Kälte Schaden nehmen kann.

Smartphone bleibt funktionstüchtig

Nachdem die Drohne eine Höhe von 275 Metern erreicht läuft, ein kurzer Countdown – danach geht es ab in die Tiefe für das Moto X Force. Zumindest während des Falls scheint das Smartphone keine Schäden davonzutragen. Doch Spannung kommt auf, als das Gerät mit voller Wucht auf den Asphalt des Parkplatzes aufprallt.

Das Ergebnis ist verblüffend: Schon bei der ersten Begutachtung durch die Tester stellen diese überrascht fest, dass das Moto X Force immer noch funktionstüchtig ist und die Kamera-App weiterhin filmt. Bein näherer Begutachtung bemerken die Experten lediglich an einer Ecke des Gerätes eine leichte Display-Absplitterung. Doch der Metallrahmen hat das Motorola-Smartphone gut geschützt und auch das Shatterproof-Display hält, was es verspricht. Selbst nach dieser Tortur lässt sich das Moto X Force immer noch verwenden – auch wenn der Hersteller das Gerät sicher nicht für solche Tests entwickelt hat.


Weitere Artikel zum Thema
iOS 10.3 und watchOS 3.2 sind da
Marco Engelien
Her damit !10Apple hat iOS 10.3 und watchOS 3.2 veröffentlicht.
Es gibt neue Software für iPhones, iPads und die Apple Watch. Apple hat die finalen Versionen von iOS 10.3 und watchOS 3.2 zum Download freigegeben.
Samsung will gene­ral­über­holte Galaxy Note 7 doch wieder verkau­fen
Guido Karsten6
Her damit !10Samsung will das Galaxy Note 7 offenbar noch nicht aufgeben
Das Galaxy Note 7 kommt offenbar doch noch zurück. Wie Samsung nun mitgeteilt haben soll, sollen generalüberholte Exemplare wieder verkauft werden.
Samsung will dünnere Dual-Kamera als die Konkur­renz bauen
1
Das Patent von Samsung beschreibt eine dünne Dual-Kamera
Wann kommt das erste Samsung-Smartphone mit Dual-Kamera? Noch ist das nicht klar, einem Patentantrag zufolge wird aber an der Technologie gearbeitet.