Moto Z: Android-Update löst Benachrichtigungsproblem

Auch nach dem großen Update läuft das Motorola Moto Z noch mit Android 7.0
Auch nach dem großen Update läuft das Motorola Moto Z noch mit Android 7.0(© 2016 CURVED)

Das Moto Z von Lenovo hat bereits Android 7.0 erhalten und nun folgt schon wieder ein großes Update. Trotz des verdächtig großen Umfangs bringt die Aktualisierung aber nicht Android 7.1 auf das Premium-Smartphone, wie Android Authority berichtet.

Obwohl das Firmware-Update für das Moto Z ganze 540 Megabyte groß ist, soll es in erster Linie offenbar einen Bug fixen, über den sich zuletzt viele Nutzer beschwert haben: Aktuell werden Benachrichtigungstöne des Smartphones nämlich abhängig von der verantwortlichen App unterschiedlich laut ausgegeben. Wie betroffene Nutzer berichten, soll beispielsweise der Hinweis-Ton für eine eingehende SMS sehr viel lauter sein als der für eine eingehende WhatsApp-Nachricht.

Kein neuer Sicherheitspatch enthalten

Was das Update außer dem Fix für diesen recht nervigen Bug mitbringt, ist leider nicht klar. Das Changelog der neuen Software nennt lediglich den Bugfix als Änderung. Schon wegen der Größe des Downloads ist aber davon auszugehen, dass noch weitere Verbesserungen und Korrekturen zum Umfang des Patches zählen.

Neue Sicherheitsupdates von Google sind übrigens nicht im Update enthalten. Wie Android Authority berichtet, soll auch nach der Installation der neuen Software weiterhin der November-Patch als zuletzt installiertes Sicherheitsupdate angezeigt werden. Wie üblich kann es etwas dauern, bis die Aktualisierung auf allen Exemplaren des Moto Z und in allen Regionen zur Verfügung steht. Wer noch keine automatische Benachrichtigung erhalten hat, kann auch manuell in den Einstellungen des Smartphones überprüfen, ob das Update schon bereitsteht.


Weitere Artikel zum Thema
LG V30 vs. Galaxy Note 8: Teaser-Videos mit Kampf­an­sage veröf­fent­licht
Christoph Lübben1
Das LG V30 soll es mit dem Galaxy Note 8 aufnehmen können
Kampfansage: Zwei Teaser für das LG V30 machen deutlich, dass dieses Smartphone als direkter Konkurrent zum Galaxy Note 8 auf den Markt kommen soll.
Huawei Mate 10: Nur die "Pro"-Vari­ante soll ein rand­lo­ses Display erhal­ten
Guido Karsten
Das Huawei Mate 9 besitzt noch deutlich sichtbare Ränder über und unter dem Bildschirm
Trotz Galaxy S8, LG G6 und Essential-Phone soll das Huawei Mate 10 klassische Display-Ränder besitzen. Bei einem Pro-Modell könnte es anders aussehen.
iPhone 8: Dieses Bauteil soll die 3D-Kamera sein
Guido Karsten
Dieses Bauteil soll dem iPhone 8 eine genaue Gesichtserkennung ermöglichen
Das iPhone 8 soll eine besondere 3D-Kamera erhalten, die unter anderem eine verbesserte Gesichtserkennung erlaubt. Ein Foto soll das Bauteil zeigen.