Moto Z: So sehen die "Style Mods" für das Lenovo-Smartphone aus

Her damit !6
So sollen die Style Mods für das Moto Z von Lenovo aussehen
So sollen die Style Mods für das Moto Z von Lenovo aussehen(© 2016 Google+/hellomotoHK)

Neuer Leak zum Moto Z: Lenovo wird den Nachfolger der Moto X-Reihe vermutlich schon in wenigen Tagen der Öffentlichkeit präsentieren. Fotos sollen nun die sogenannten "Style Mods" zeigen, mit denen Käufer dem Smartphone einen individuellen Anstrich geben können.

Die Fotos stammen von dem GooglePlus-Account hellomotoHK, über den bereits öfter Leaks zu Motorola-Smartphones veröffentlicht wurden. Die Bilder zeigen eine Reihe an Rückschalen, mit denen Besitzer ihrem Moto Z ein anderes Aussehen geben können – vermutlich über den Moto Maker. Die Rückschalen sollen "Style Mods" heißen und zum Release des Gerätes zur Verfügung stehen. Zu sehen sind unter anderem Gehäusekomponenten mit Holz-, Kork- und Lederoptik. Außerdem stehen voraussichtlich verschiedene Farbvarianten zur Verfügung.

MotoMods: Das Gerät durch Module erweitern

Bereits seit Längerem gibt es Gerüchte, denen zufolge Lenovo die Moto X-Reihe durch Moto Z-Geräte ersetzen will. Demnach sollen bald zwei Smartphones erscheinen, das Z Style sowie das Z Play. Beide Geräte sollen ein Display besitzen, das in der Diagonale 5,5 Zoll misst. Über einen Port an der Rückseite sollen Module angebracht werden können, um den Funktionsumfang zu erweitern: die sogenannten "MotoMods". Auf den nun geleakten Fotos der Rückschalen sind diese Ports deutlich zu erkennen, die sich demnach am unteren Ende des Gehäuses befinden.

Lenovo soll die beiden Smartphones der neuen Z-Reihe schon am 9. Juni 2016 präsentieren. Vor Kurzem hat das Unternehmen das Event bereits durch ein Video angeteasert – in dem Clip war allerdings lediglich das Motorola RAZR zu sehen. Lenovo hat die Übernahme von Motorola offenbar finanzielle Probleme bereitet, wie die Zahlen zum vergangenen Quartal belegten. Es wird sich zeigen, ob die beiden Moto Z-Geräte wieder für einen Aufschwung sorgen.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 7 ist laut Studie das schnellste Smart­phone 2016
Im AnTuTu-Benchmark setzt sich das iPhone 7 gegen die Android-Konkurrenz erneut durch
Das iPhone 7 ist das schnellste Smartphone von 2016: In einem AnTuTu-Benchmark sind nun viele Vorzeigemodelle des Vorjahres gegeneinander angetreten.
iPhone 6s: Akku-Problem betrifft womög­lich auch das iPhone 6
Auch bei dem iPhone 6 soll es zu spontanen Abschaltungen kommen
Das Akku-Tauschprogramm für das iPhone 6s könnte ausgeweitet werden: Angeblich erlaubt Apple den kostenlosen Wechsel bald auch für das iPhone 6.
Galaxy S8, LG G6 und Co.: Diese Top-Smart­pho­nes kommen im Früh­jahr 2017
Marco Engelien1
Her damit !8Sämtliche Hersteller werden 2017 neue Geräte zeigen. Dazu gehören auch Asus, Samsung und HTC.
Im Februar findet in Barcelona der Mobile World Congress statt. Auf die folgenden Highend-Smartphones können sich Nutzer voraussichtlich freuen.