Motorola-Konfigurator Moto Maker kommt nach Deutschland

Her damit !6
Moto Maker macht's möglich: Individualisiertes Moto X mit schicker Holzrückseite
Moto Maker macht's möglich: Individualisiertes Moto X mit schicker Holzrückseite(© 2014 Motorola)

Seit ein paar Wochen ist das Moto X hierzulande auf dem Markt. Verbraucher haben allerdings nur eine sehr beschränkte Design-Auswahl. Das soll sich nun ändern: Der Hersteller plant, den Konfigurator Moto Maker für das Smartphone jetzt auch in Westeuropa und Mexiko einzuführen.

Schwarz oder Weiß - mehr Farbauswahl haben Verbraucher in Deutschland und anderen Ländern außer den USA derzeit nicht beim Kauf des Moto X.  Das ist selbstredend nicht besonders verkaufsfördernd. Die Lösung: der Moto Maker, ein Instrument zur Individualisierung des Smartphones. Via Twitter ließ der Hersteller jetzt verlauten, dass das Baukastensystem auch nach Westeuropa und Mexiko kommt.

Gestaltung nach Lust und Laune

Wann die Markteinführung erfolgt, ist offiziell noch nicht bekannt. Engadget glaubt zu wissen, dass der Moto Maker bereits im zweiten Quartal an den Start gehen soll - und dann zunächst in Deutschland und Großbritannien verfügbar sein wird.

Der Konfigurator erlaubt es dem Käufer unter anderem die Front- und Rückseite, die Farben und auch die Signatur selbst zu gestalten. Wer es ein wenig ausgefallener mag,  der kann das Moto X auch mit einer Holzrückseite und weiteren Designs bestellen. Die zusätzlichen Individualisierungsmöglichkeiten dürften wohl gut ankommen bei den Kunden.  Denn wie Motorola selbst auf Twitter schreibt: "We think customization is huge".

Weitere Artikel zum Thema
Huawei arbei­tet wohl eben­falls an 3D-Gesichts­er­ken­nung
Guido Karsten20
Das Huawei Mate 10 Pro besitzt noch keine Frontkamera mit Tiefenwahrnehmung
Seit dem iPhone-X-Release dreht sich im Smartphone-Bereich alles um Kameras mit Tiefenwahrnehmung. Nun heißt es, auch Huawei schlägt diesen Weg ein.
Das OnePlus 5T im Vergleich mit dem iPhone X, Galaxy Note 8 und LG V30
Jan Johannsen19
LGV30, Galaxy Note 8, OnePlus 5T, iPhone 8
Großes Display, wenig Rand: Das OnePlus 5T folgt dem Trend und stellt sich dem Vergleich mit dem iPhone X, Samsung Galaxy Note 8 und LG V30.
Galaxy S9 soll im April in den Handel kommen
Christoph Lübben
Der Rand des Galaxy S9-Displays soll an der Unterseite besonders schmal sein
Womöglich kommt das Galaxy S9 erst im April 2017 in den Handel. Es soll Probleme bei der Produktion eines benötigten Chipsatzes geben.