Motorola: Mehr Flaggschiffe ab 5 Zoll und Moto Maker

Supergeil !8
Der Moto Maker bietet für das Moto X von 2014 auch eine Rückseite aus Bambus an
Der Moto Maker bietet für das Moto X von 2014 auch eine Rückseite aus Bambus an(© 2014 CURVED)

Motorola Präsident Rick Osterloh stellte sich am 25. März einer kleinen Frage und Antwort-Runde auf Twitter und verriet dabei einige spannende Details zu den Plänen seines Unternehmens. Neben Infos zum nächsten Moto X gab es beispielsweise auch generelle Infos zur Bildschirmdiagonale neuer Premium-Smartphones.

Das aktuelle Motorola Moto X (2014) besitzt eine Bildschirmdiagonale von 5,2 Zoll – und wie es scheint, wird auch das gerade angekündigte Moto X (2015) nicht kleiner werden. Wie Rick Osterloh verriet, gebe es keinerlei Pläne, Premium-Smartphones mit einem kleineren Bildschirm zu entwickeln. Damit dürfte der Bildschirm des nächsten Moto X also entweder wieder 5,2 Zoll in der Diagonale messen oder aber sogar noch größer werden.

Moto Maker soll noch mehr Vielfalt bieten

Der Moto Maker ist Motorolas Wunderwaffe, mit der sich der Smartphone-Hersteller eindeutig von seinen Konkurrenten abhebt. Mittlerweile auch auf die Smartwatch Moto 360 ausgeweitet, bietet er Käufern die Freiheit, sich ihr Produkt ganz nach Belieben aus unterschiedlichen Werkstoffen und in verschiedenen Farbgebungen selbst zusammenzubasteln. Laut Osterloh soll dies auch genauso bleiben.

Zwar könnte man sich denken, dass ein entsprechend breites Angebot an konfigurierbaren Einzelteilen auch ein großer Aufwand für Motorola darstellen dürfte, doch scheint sich die Mühe wohl zu lohnen. Osterloh stellt in seinen Tweets klar, dass die Vielfalt noch weiter ansteigen soll und so dürfen Interessenten wohl auch in Zukunft weiter im Moto Maker ihr Wunschgerät zusammenstellen.


Weitere Artikel zum Thema
Face­book Messen­ger lässt Euch künf­tig mit Emojis reagie­ren
Der Facebook Messenger erhält die "Message Reactions" sowie die "Mentions"
Der Facebook Messenger bekommt zwei neue Funktionen spendiert: Mit "Message Reactions" und "Mentions" wird die App in Kürze noch vielfältiger.
Samsung stellt Gear S3 als Taschen­uhr vor
Michael Keller1
Links im Bild: Die Taschenuhr-Version der Samsung Gear S3
Samsung ist derzeit auf der Baselworld 2017 anwesend – und hat das Event zur Präsentation einer Gear S3-Taschenuhr genutzt.
"Assas­sin's Creed: Empire" schickt Euch voraus­sicht­lich nach Ägyp­ten
Ubisoft Montreal, das Studio hinter "Assassin‘s Creed IV: Black Flag", soll derzeit angeblich an "Empire" arbeiten.
Neue Gerüchte legen die Vermutung nahe, dass dieses Jahr ein neues "Assassin's Creed" erscheinen könnte. Möglicher Schauplatz: Ägypten.