Motorola Moto G4 ist offenbar zertifiziert – 3 GB RAM bestätigt

Weg damit !26
Im Home Button des Moto G4 Plus soll ein Fingerabdrucksensor integriert sein
Im Home Button des Moto G4 Plus soll ein Fingerabdrucksensor integriert sein(© 2016 NoWhereElse)

Zwei neue Motorola-Smartphones zertifiziert: Das Moto G4 und das Moto G4 Plus sind mutmaßlich auf der Webseite der US-Zulassungsbehörde FCC aufgetaucht. Die beiden Geräte werden zwar nicht namentlich genannt – angesichts des nahenden Release-Datums handelt sich aber höchstwahrscheinlich um eben jene Smartphones.

Die beiden Versionen des angeblichen Moto G4 werden bei der FCC mit den Modellnummern XT1622 und XT1642 geführt, berichtet PhoneArena. Die dritte Generation des Moto G wurde bei der Zulassungsbehörde als XT1540 gelistet; demnach sei die Wahrscheinlichkeit hoch, dass es sich tatsächlich um die neuen Geräte der populären Reihe handelt. Auch zu den Maßen liefert die FCC angeblich Informationen: Eines der Geräte soll die Länge von 153 mm und die Breite von 76,6 mm aufweisen.

Snapdragon 617 und 3 GB RAM

Beinahe zeitgleich ist das Moto G4 Plus anscheinend auch in einer Benchmark-Datenbank gesichtet worden: Dem Eintrag bei Geekbench zufolge wird das Smartphone vom Snapdragon 617 angetrieben. Der Prozessor verfügt über acht Kerne, die jeweils mit bis zu 1,5 GHz getaktet sind. Der Arbeitsspeicher hat demnach die Größe von 3 GB; als Betriebssystem ist Android 6.0.1 Marshmallow vorinstalliert.

Das Motorola Moto G4 soll früheren Gerüchten zufolge ein Display besitzen, das in der Diagonale 5,5 Zoll misst und mit 1920 x 1080 Pixeln in Full HD auflöst. Die Rückseite der einfachen Ausführung soll eine 13-MP-Kamera enthalten, während das Plus-Modell eine 16-MP-Kamera bietet. Beide Versionen sollen zudem über eine 5-MP-Selfie-Kamera verfügen. Der Einführungspreis für das G4 soll zum Release etwa 240 Euro betragen, während Motorola für die Premiumvariante mutmaßlich 280 Euro verlangen wird. Beide Geräte sollen am 17. Mai 2016 enthüllt werden – parallel in Neu-Delhi und Mexiko.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 6s: Apple räumt Produk­ti­ons­feh­ler bei eini­gen Akkus ein
1
Nur wenige iPhone 6s sollen vom Akku-Problem betroffen sein
Das iPhone 6s schaltet sich spontan aus: Apple soll nun die Ursache für dieses Problem auf seiner offiziellen Seite bekannt gegeben haben.
Aldi: Medion-Smart­pho­nes mit LTE ab Mitte Dezem­ber für unter 100 Euro
Christoph Groth
Das Medion E5005 ist mit knapp 100 Euro das teurere der beiden LTE-Smartphones
Günstige LTE-Smartphones zum Fest: Aldi Süd bietet demnächst zwei Medion-Geräte mit 4,5- bis 5 Zoll-Display für unter 100 Euro an.
OnePlus 5: Smart­phone soll 2017 mit Kera­mik-Gehäuse kommen
Her damit !11Das Design vom OnePlus 5 könnte sich am OnePlus 3T orientieren
Das OnePlus 5 könnte schon 2017 erscheinen: Laut einem Leak will der Hersteller die Ziffer "4" nämlich aufgrund ihrer Bedeutung in China überspringen.