Motorola Moto G4 Plus mit Fingerabdrucksensor gesichtet

Her damit !11
So soll das Motorola Moto G4 Plus angeblich aussehen
So soll das Motorola Moto G4 Plus angeblich aussehen(© 2016 Twitter/Crank_Moscow)

Motorola bereitet offenbar die nächste Generation seiner Moto G-Smartphone-Reihe vor. Der Leak-Experte Evan "evleaks" Blass gab nun einen ersten Hinweis auf das kommende Modell, indem er via Twitter eine Art Skizze veröffentlichte. Weitere Twitter-Nutzer bestätigten die Bezeichnung "Moto G4 Plus" und veröffentlichten sogar ein Foto vom neuen Motorola-Gerät.

Die einfache Skizze von Evan Blass hatte vermutlich nur den Zweck, auf eine Veränderung am bisherigen Design der Moto G-Modelle hinzuweisen. Zu sehen ist ein quadratischer Homebutton am unteren Ende des Smartphones. Motorola hat bereits im Frühjahr ankündigt, 2016 alle neuen Smartphones mit einem Fingerabdrucksensor auszustatten. Demnach ist davon auszugehen, dass dieser beim Moto G4 Plus im neuen Homebutton auf der Vorderseite untergebracht sein wird.

Moto G4 Plus pic.twitter.com/zPvlEkE2X5

— Evan Blass (@evleaks) 15. April 2016

Ungewöhnliche Produktbezeichnung

Wie der Twitter-Nutzer Malcolm Williams bestätigte, soll das neue Moto G-Modell offenbar wirklich die Bezeichnung "G4 Plus" tragen. Außerdem fügte er hinzu, dass Motorola das Gerät aktuell in seinen Räumlichkeiten im Merchandise Mart-Gebäude in Chicago teste. Wann das Smartphone vorgestellt werden könnte, wurde allerdings nicht verraten.

Die von Blass verratene Produktbezeichnung hebt sich von den bisherigen Moto G-Modellen ab. Zwar wäre es möglich, dass das Gerät ebenso wie das Moto X Pure Edition hierzulande anders heißen wird, jedoch passt das "G4 Plus" auch nicht zu den bisherigen Modellbezeichnungen in den USA. Womöglich bringt Motorola ja mehrere Varianten der nächsten Moto G-Generation auf den Markt. Das Moto G4 Plus könnte beispielsweise einen größeren Bildschirm besitzen als das gewöhnliche Moto G4. Auf dem Bild scheint es auch, als besäße das Smartphone einen Metallrahmen.


Weitere Artikel zum Thema
Moto G7 Power im Test: Das Akku-Biest von Moto­rola
Michael Penquitt
Das Moto G7 Power hält auch in langen Nächten locker durch.
Ein Smartphone-Akku, der zwei Tage und länger hält? Das Moto G7 Power verspricht gleich 60 Stunden Laufzeit. Doch was taugt das Gerät von Motorola?
Moto­rola Razr: So soll das Falt-Smart­phone ausge­stat­tet sein
Michael Keller
Nach dem Moto G7 (Bild) will Motorola 2019 mit einem Falt-Smartphone punkten
Motorola hat offenbar für 2019 noch ein Ass im Ärmel: Zu dem mysteriösen Falt-Smartphone sind nun Ausstattungsmerkmale bekannt geworden.
Falt­ba­res Moto­rola-Smart­phone: Zwei­tes Display mit prak­ti­schen Funk­tio­nen?
Sascha Adermann
Peinlich !5Das Moto-Logo dürfte bald auf einem faltbaren Smartphone zu sehen sein (Bild: Lenovo Moto G7)
Dank des kleineren zweiten Displays könnte ein faltbares Motorola-Smartphone besondere Funktionen bieten. Es könnte zum Beispiel als Trackpad dienen.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.