Motorola Moto X (2015): Specs ähneln kompaktem LG G4

Her damit !46
Die Rückseite des neuen Moto X (2015) dürfte vermutlich wie die des aktuellen Moto X (2014) austauschbar sein
Die Rückseite des neuen Moto X (2015) dürfte vermutlich wie die des aktuellen Moto X (2014) austauschbar sein(© 2014 CURVED)

Bereits im März gab es eine erste Meldung zum wahrscheinlichen Release-Zeitraum des neuen Motorola Moto X (2015) – und nun folgt auch schon das erste Gerücht mit den Spezifikationen des Smartphones: So will das indische Tech-Portal STJS Gadgets von einem Motorola-Insider bereits ein ausführliches Datenblatt erhalten haben.

Dem Leak zufolge scheint das neue Moto X (2015) durchaus ein leistungsstarkes Gerät zu werden, das sich ohne Probleme an aktuellen Spitzenmodellen messen könnte: Den Anfang macht so beispielsweise ein 5,2-Zoll-AMOLED-Display, das wie der 5,5 Zoll große Bildschirm des LG G4 in QHD auflöst. Ebenfalls wie beim LG-Flaggschiff soll im Moto X (2015) eine 16-MP-Hauptkamera verbaut sein. Die Frontkamera wird hingegen mit 5 MP angegeben.

4 GB RAM und Android 5.1.1

Den Arbeitsspeicher beziffert das geleakte Datenblatt auf satte 4 GB und auch die installierte Software macht zumindest aus heutiger Sicht einen fortschrittlichen Eindruck: So soll das Moto X (2015) direkt mit Android 5.1.1 ausgeliefert werden, das bislang nur als Update für einige wenige Google Nexus-Geräte zur Verfügung steht. Der interne Speicher des neuen Motorola-Smartphones beträgt laut Leak entweder 32 GB oder 64 GB. Eine Angabe zu einer möglichen Speichererweiterung mittels microSD-Karte fehlt.

Der Prozessor, mit dem Motorola das Moto X (2015) angeblich ausstatten möchte, erinnert wieder an das kürzlich vorgestellte LG G4. So soll genau wie im neuen Premium-Smartphone aus Korea nämlich ein Snapdragon 808 zum Einsatz kommen. Der Akku des Moto X (2015) könnte laut dem Datenblatt aus Indien allerdings etwas länger durchhalten als der im LG-Smartphone: Er soll nämlich anstatt 3000 mAh immerhin 3280 mAh mitbringen.

Ob die angegebenen Spezifikationen wirklich die Hardware des kommenden Motorola Moto X (2015) beschreiben, kann natürlich noch nicht mit Sicherheit gesagt werden. Die Quelle ist bislang auch eher unbekannt, so dass ein gewisser Zweifel nicht unangebracht erscheint, wenngleich die technischen Daten nicht unpassend wirken. Spätestens im August oder September 2015 dürften wir aber Gewissheit haben, wie es um die Ausstattung des Moto X (2015) bestellt ist, denn dann soll das Spitzenmodell von Motorola erscheinen.


Weitere Artikel zum Thema
Fast wie aus dem Nichts: Moto­rola Razr Folda­ble ist auf dem Weg
Martin Haase
Her damit !8Motorola kommt mit dem Razr als Foldable.
Alle reden über Samsungs Galaxy Fold und das Huawei Mate X – und auf einmal kommt Motorola und stellt das Razr als Foldable vor.
Moto­rola Razr: Ein falt­ba­res Mittel­klasse-Smart­phone für 1500 Euro?
Lars Wertgen
Weg damit !15Das klassische Motorola RAZR zählt zu den meistverkauften Klapp-Handys. Bald folgt eine Neuauflage
Das Motorola Razr ist eine Legende unter den Klapp-Handys. Es soll als faltbares Smartphone bereits in wenigen Monaten ein Comeback feiern.
Moto­rola One Vision ist offi­zi­ell: Krasse Kamera zum Mittel­klasse-Preis
Michael Keller
Unfassbar !9motorola_one_vision
Das Motorola One Vision ist da: Zum Preis von 300 Euro erhaltet ihr ein riesiges Display und eine hochauflösende Kamera für gute Nachtaufnahmen.