"Mystery Science Theater 3000: The Return": Netflix ordert zweite Staffel

"Mystery Science Theater 3000: The Return" geht in die nächste Runde
"Mystery Science Theater 3000: The Return" geht in die nächste Runde(© 2017 Joel Hodgson / Kickstarter)

Netflix hat neue Episoden der Serie "Mystery Science Theater 3000: The Return" (MST3K) in Auftrag gegeben. Die zweite Staffel soll "in nicht allzu ferner Zukunft" auf dem Streaming-Dienst verfügbar sein – wie die erste allerdings vorerst nur in einigen Regionen.

Während Netflix-Nutzer hierzulande immer noch auf die Ausstrahlung der ersten Staffel warten, feierte sie in den USA, Kanada, Australien, Neuseeland, Großbritannien und Irland bereits im April 2014 ihren Einstand. Im Rahmen eines MST3K-Thanksgiving-Marathons auf YouTube überraschte der offizielle Channel der Serie die Fans mit Neuigkeiten: Es wird eine zweite Staffel auf Netflix geben.

B-Movies bis zum Abwinken

Eigentlich handelt es sich dabei bereits um die zwölfte Season von "Mystery Science Theater 3000". Denn die Netflix-Episoden setzen die Originalserie fort, die von 1988 bis 1999 in den USA lief. Nach Deutschland schaffte es bislang nur der darauf basierende Kinofilm. Die Serie spielt auf dem "Satellite of Love", wo verrückte Wissenschaftler ein menschliches Testsubjekt (Jonah Ray) zwingen, gemeinsam mit zwei Robotern einen nicht enden wollenden Strom von B-Movies  anzuschauen.

Eine aufeinander aufbauende Handlung gibt es eigentlich nicht wirklich. Der Reiz von "Mystery Science Theater 3000" liegt vielmehr in den sarkastischen Kommentaren, die die unfreiwilligen Zuschauer zu den Filmen geben. Während die Serie im amerikanischen Fernsehen keine überragenden Einschaltquoten erzielen konnte, hat sie mittlerweile eine große Internet-Fangemeinde. Ob und wann Ihr die neuen Episoden über Euren deutschen Netflix-Account schauen könnt, ist noch unklar. Sollte es dazukommen, stehen die Chancen aber gut, dass Ihr auch in den Genuss der ersten Staffel kommen werdet. Den offiziellen Trailer dazu findet Ihr am Ende dieses Artikels, direkt unter der Bekanntgabe von Staffel 2.


Weitere Artikel zum Thema
"House of Cards": So stellt Netflix Frank Under­wood in Staf­fel 6 kalt
Lars Wertgen1
Kevin Spacey hat in "House of Cards" keine Zukunft
Wie streicht Netflix Kevin Spacey aus der Serie "House of Cards"? Ein kurzer Trailer verrät das Ende von Frank Underwood.
Netflix: Super­man wird zu “The Witcher”
Lars Wertgen
Wann Henry Cavill als "Witcher" zu sehen sein wird, steht noch nicht fest
Die Netflix-Serie über das Computerspiel “The Witcher” hat ein Gesicht: "Superman"-Darsteller Henry Cavill übernimmt die Hauptrolle.
Warum Netflix und Co. manche Serien retten – und andere nicht
Markus Fiedler2
Für den teuflischen "Lucifer" geht es in der neuen Staffel zu einem anderen Anbieter.
Warum landen machne Netflix- oder Amazon-Serien per Rettungsschirm plötzlich auf einem anderen Kanal – und andere nicht? Wir suchen nach Antworten.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.