mytaxi verleiht bald auch E-Scooter

Für die kurzen Strecken vermittelt euch myTaxi demnächst vielleicht einen E-Roller und kein Taxi.
Für die kurzen Strecken vermittelt euch myTaxi demnächst vielleicht einen E-Roller und kein Taxi.(© 2018 Shutterstock / begalphoto)

Es muss nicht immer gleich ein Taxi sein: mytaxi hat angekündigt, noch 2018 ein Pilotprojekt für den Verleih von E-Scootern zu starten. Die elektrischen Roller sollen die bestehende Bandbreite an Mobilitätslösungen des Anbieters erweitern.

In der Ankündigung verrät mytaxi-Geschäftsführer Eckart Diepenhorst, dass mit den E-Scootern auch neue Zielgruppen angesprochen werden sollen. Die üblichen  Fahrzeiten zwischen einem Elektroroller und einem Taxi variieren demnach sehr stark. Die E-Scooter würden andere Nutzer ansprechen und auch andere Bedürfnisse abdecken. Der Markt für die Elektrogefährte sei zudem sehr in Bewegung, sodass sich mytaxi hiervon ein großes Wachstumspotenzial verspreche.

Test unter anderem Namen

Der Test mit den E-Scootern soll aber offenbar eher vorsichtig anlaufen. Unter einer neuen Marke sollen die fahrbaren Untersätze in einem noch nicht genannten europäischen Markt zum Verleih angeboten werden. Verbindungen mit den übrigen Angeboten, die über die frisch überholte App von mytaxi genutzt werden können, folgen der Ankündigung zufolge dann später. Dass das Pilotprojekt in Deutschland startet, ist zum gegenwärtigen Zeitpunkt offenbar nicht angedacht.

Wie mytaxi mitteilt, müsste für den hiesigen Markt zuvor noch der regulatorische Rahmen angepasst werden. Welche Bestimmungen im Detail den Verleih von Elektrorollern ausbremsen sollen, wird nicht erklärt. Der Anbieter hofft aber auf baldige Lösungen. mytaxi zufolge könnten die E-Scooter dann einen großen Beitrag zur Lösung innerstädtischer Verkehrsprobleme leisten.


Weitere Artikel zum Thema
Windows 10: Ihr könnt das Okto­ber-Update wieder herun­ter­la­den
Lars Wertgen
Das Windows-Update auf Version 1809 soll laut Microsoft keine Probleme mehr bereiten
Das Oktober-Update für Windows 10 ist wieder verfügbar. Dieses Mal ohne Fehler, sagt zumindest Microsoft. Das Unternehmen ist dennoch vorsichtig.
Face­book Messen­ger: Lösch-Funk­tion für versen­dete Nach­rich­ten rollt aus
Francis Lido
Mit dem Facebook Messenger versendete Nachrichten könnt ihr bald löschen
Bald lässt euch der Facebook Messenger versendete Nachrichten löschen. In den ersten Ländern steht das Feature bereits zur Verfügung.
Smart Displays mit Google Assi­stant sind bald prak­ti­scher für die Küche
Christoph Lübben1
Ein Google Home Hub ist offenbar eine gute Küchenhilfe
Google Home Hub, JBL Link View und Co. werden besser in der Küche. Bald gibt es persönliche Rezept-Empfehlungen auf dem Startbildschirm.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.