Nach Nokia 6 und Co: HMD Global plant weitere Smartphones

Das Nokia 6 soll nicht das letzte neue Smartphone des Herstellers gewesen sein
Das Nokia 6 soll nicht das letzte neue Smartphone des Herstellers gewesen sein(© 2017 CURVED)

Neue Nokia-Smartphones werden kommen: In einem Interview hat sich der Marketing-Chef des Auftragsfertigers HMD Global, Pekka Rantala, zu den Plänen für die Marke geäußert. So seien etliche Geräte geplant, zu denen allerdings vorerst keine Tablets gehören sollen.

Der Fokus von HMD Global liege derzeit "zu 100 Prozent auf Smartphones und Zubehör", verriet Rantala laut Nokiapoweruser. In diesem Bereich gebe es genügend, worüber nachgedacht werden müsse, bevor man sich etwas Neuem zuwenden könne – ein Hinweis darauf, dass zumindest in naher Zukunft nicht mit einem Tablet zu rechnen sei. Auch ein Nokia 4 wird es demnach im Jahr 2017 nicht geben.

Kunden-Support im Fokus

Nokia müsse sich nicht zuletzt in Ländern wie Indien gegen eine starke Konkurrenz durchsetzen, wo Nutzern ein größerer Arbeitsspeicher wichtiger sei als ein guter Support nach dem Kauf eines Gerätes. Trotzdem liege genau hier eine Stärke des Unternehmens: Das Nokia 6 beispielsweise wird in diesen Tagen bereits mit dem Sicherheitsupdate für Juli 2017 ausgestattet, wie GSMArena berichtet – und erhält das Update damit als Mittelklasse-Smartphone sogar noch vor Flaggschiffen wie dem Galaxy S8.

Wie erst kürzlich bekannt wurde, könnte HMD Global in Zukunft mit Xiaomi zusammenarbeiten: So sollen kommende Smartphones mit dem Surge-S1-Chipsatz des chinesischen Herstellers ausgestattet werden. Der Mittelklasse-Chip ist beispielsweise im Xiaomi Mi5c verbaut. Wie sich das Ende Juni 2017 erschienene Nokia 6 in der Praxis beweist, könnt Ihr in unserem Testbericht nachlesen.


Weitere Artikel zum Thema
Nokia 8 im Test: HMDs erstes Top-Smart­phone im Hands-on [mit Video]
Marco Engelien
Her damit !8Das Display des Nokia 8 überzeugt auf den ersten Blick
Nach dem Nokia 6 kommt das Nokia 8. Warum der Zahlensprung berechtigt ist und was HMDs Top-Smartphone anderen Geräten voraus hat, erfahrt Ihr hier.
Apple Watch 3 soll eSIM statt physi­scher SIM-Karte erhal­ten
Lars Wertgen
Die Apple Watch 3 erscheint voraussichtlich Ende 2017
Die Apple Watch 3 erhält angeblich eine eSIM. Dabei sind die Zugangsdaten zum Mobilfunknetz im Speicher der Uhr statt auf einer Chipkarte gespeichert.
iPhone 8: Neue Fotos sollen Kompo­nen­ten der kabel­lo­sen Lade­sta­tion zeigen
Guido Karsten8
Das Ladepad für iPhone 8 und iPhone 7s könnte den Bildern zufolge eine runde Form besitzen
Schon im November 2016 hieß es, das iPhone 8 könne kabellos geladen werden. Nun sind Bilder aufgetaucht, die Teile der Ladestation zeigen sollen.