Nach Pokémon GO: Niantic plant "Harry Potter"-Spiel für 2018

"Harry Potter: Wizards Unite" führt Euch beim Spielen vielleicht wie "Pokémon GO" an entlegene Orte
"Harry Potter: Wizards Unite" führt Euch beim Spielen vielleicht wie "Pokémon GO" an entlegene Orte(© 2017 Warner/ picture alliance)

Spätestens durch den Erfolg von Pokémon GO dürfte dessen Entwickler Niantic für einige von Euch ein Begriff sein. Das Unternehmen will nun ein Augmented-Reality-Spiel zu einer weiteren großen Marke machen. Nun ist bekannt, welche das ist und wie der Name des Games lautet.

Das kommende Spiel von Niantic trägt den Namen "Harry Potter: Wizards Unite" und wird demnach im bekannten Universum des Zauberers mit der Blitznarbe angesiedelt sein, wie TechCrunch berichtet. Entwickelt werde der Titel gemeinsam mit Warner Bros. Interactive und dessen Tochterunternehmen Portkey Games. Die Veröffentlichung sei für 2018 angesetzt, eine genauere Zeitangabe gibt es offenbar noch nicht.

Zauber für die reale Welt

Zwar ist die App nun offiziell, doch zum Inhalt des Spiels gibt es wohl noch keine Details. Es ist jedoch denkbar, dass Niantic ähnlich wie bei Pokémon GO und Ingress ein auf Orte basierendes Game entwickelt. Womöglich müsst Ihr Euch also auch bei "Harry Potter: Wizards Unite" von Ort zu Ort in der "echten Welt" bewegen.

Möglicherweise "vereint" das Augmented-Reality-Spiel unsere Welt mit der fiktionalen Welt des Magiers, sodass Ihr beispielsweise Zauber über Euer Smartphone auf bestimmte Gebäude wirken könnt – den Effekt würdet Ihr natürlich dann nur auf Eurem Bildschirm sehen. Vielleicht könnt Ihr Euch auch einem Team anschließen und besondere Orte in dem Game einnehmen. Ob das "Harry Potter"-Spiel so ähnlich sein wird oder ganz anders, erfahren wir dann zu einem späteren Zeitpunkt. Noch ist auch unklar, wie weit die Entwicklung bereits fortgeschritten ist und ob ein ausführliches Konzept daher überhaupt schon steht.


Weitere Artikel zum Thema
Samsung könnte künf­tig Video­te­le­fonate per AR Emoji ermög­li­chen
Lars Wertgen
Mit Emojis: Samsung will die Videotelefonie in eine neue Richtung lenken
Die AR Emoji, wie wir sie bisher kennen, sind wohl nur der Anfang. Samsung hat laut einem Patent große Pläne.
Deshalb macht ihr die Chip­stüte beim Netflix-Abend immer leer
Christoph Lübben
Den Netflix-Abend überlebt eine Chips-Tüte für gewöhnlich nicht
Chips machen ganz schnell süchtig. Wieso ihr bei einem Netflix-Abend schnell eine ganze Tüte leert, klären gerade Forscher.
"Detroit Become Human": Sony veröf­fent­licht über­ra­schend Demo für PS4
Christoph Lübben
"Detroit: Become Human" könnt ihr ab dem 24. April auf der PS4 ausprobieren
"Detroit: Being Human" hat einen Monat vor Veröffentlichung Gold-Status erreicht. Zur Feier veröffentlichen die Entwickler eine Demo.