Netflix ist down: Und das am ersten Wochenende von Luke Cage

UPDATEPeinlich !38
Der Bildschirm bleibt dunkel: Netflix hat Probleme.
Der Bildschirm bleibt dunkel: Netflix hat Probleme.(© 2015 CURVED Montage)

Downtime zur Primetime: Netflix hat mit Serverproblemem zu kämpfen. Der Streaminganbieter war am Samstagabend nicht mehr erreichbar.

Da startet Netflix mit großem Tamtan seine jüngste Eigenproduktion, die Superhelden-Serie Luke Cage, und schon kommen die Server nicht mehr nach. Zumindest war der Dienst am Samstagabend deutscher Zeit nicht mehr zu erreichen. In den USA fiel der Beginn des Timeout in den Nachmittag.

Auf einer Hilfeseite schrieb der Streaminganbieter: "Uns wurde bereits mitgeteilt, dass momentan Probleme mit dem Service vorliegen. Wir arbeiten derzeit daran, schnellstmöglich eine Lösung zu finden."

Störung begann gegen 21 Uhr

Gegen 21 Uhr deutscher Zeit traten die erster Fehlermeldungen auf, wie man bei allestoerungen.de einsehen kann. Netflix bestätigte auf Twitter die Probleme und versprach, mit Hochdruck an einer Lösung der Probleme zu arbeiten.

Was genau zum Ausfall geführt hat, teilte Netflix nicht mit. Es ist allerdings sehr wahrscheinlich, dass die Nachfrage nach der neuen Superheldenserie schlicht zu groß war für die Server. Wer sich alle 13 Folgen von Luke Cage am Stück anschauen wollte, muss sich jetzt gedulden.

Der letzte große Ausfall von Netflix liegt schon etwas zurück. An Heiligabend 2012 hatten die Amazon Web Services, auf denen der Videostreaming-Dienst damals lief, Probleme. In Deutschland war Netflix damals noch gar nicht offiziell verfügbar.

Weitere Artikel zum Thema
Nach Erfolg von "Banders­natch": Netflix plant weitere inter­ak­tive Sendun­gen
Christoph Lübben
In der "Black Mirror"-Episode "Bandersnatch" könnt ihr die Handlung beeinflussen
Mehr Interaktivität: Offenbar will Netflix euch künftig noch mehr Sendungen liefern, bei denen ihr die Handlung selbst beeinflussen könnt.
"Umbrella Academy": Trai­ler zur Netflix-Serie bringt Helden wieder zusam­men
Christoph Lübben
Die Comic-Vorlage zu "Umbrella Academy" stammt von Gerard Way – er war früher Frontsänger der Rockband "My Chemical Romance".
In "The Umbrella Academy" muss sich ein ungleiches Team an Helden sammeln, um das Ende der Welt zu verhindern und nebenbei einen Mord aufzuklären.
Netflix entwi­ckelt "Resi­dent Evil"-Serie
Christoph Lübben
Mit Sicherheit geht es in der Serie ähnlich düster zu wie im Spiel, hier "Resident Evil 7".
Netflix bringt die Untoten in euer Wohnzimmer: Anscheinend arbeitet das Unternehmen an einer Serie, die im "Resident Evil"-Universum angesiedelt ist.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.