Netflix kündigt zweite Staffel für "Tote Mädchen lügen nicht" an

In "Tote Mädchen lügen nicht" hinterlässt Hannah Sieben Kassetten
In "Tote Mädchen lügen nicht" hinterlässt Hannah Sieben Kassetten(© 2017 Netflix)

Die Netflix-Serie "Tote Mädchen lügen nicht" lebt: Der Streaming-Anbieter hat nun eine zweite Staffel des viel diskutierten Dramas in Auftrag gegeben. In der Fortsetzung könnten viele Fragen geklärt werden, die in der ersten Staffel unbeantwortet blieben.

Über den offiziellen Twitter-Account von "13 Reasons Why" hat Netflix einen kurzen Teaser veröffentlicht und kommentiert diesen übersetzt mit den Worten "Ihre Geschichte ist nicht zu Ende. Staffel 2 von 'Tote Mädchen lügen nicht' kommt.". In dem rund 21 Sekunden langen Clip sehen wir mehrere aus der Serie bekannte Orte wie zum Beispiel die "Liberty High School". Das Video endet mit einem Blick auf einen leeren Schulgang, die Zahl "Zwei" wird eingeblendet.

13 Gründe, doch viele offene Fragen

Zwar hat die erste Staffel von "Tote Mädchen lügen nicht" bereits die sieben Kassetten behandelt, auf denen die verstorbene Hannah die 13 Gründe für ihren Suizid erklärt, doch alle Fragen sind dadurch nicht beantwortet. Auch ist noch offen, wie sich das Leben der Hauptcharaktere durch die Enthüllungen verändert. Hier setzt die zweite Staffel voraussichtlich an.

Seit dem 31. März 2017 ist die erste Staffel von "Tote Mädchen lügen nicht" auf Netflix verfügbar. Die Serie hat viele positive Kritiken erhalten, jedoch auch einige Diskussionen ausgelöst, da sie sich mit dem schwierigen Thema Selbstmord beschäftigt. Wann die Fortsetzung beim Streaming-Anbieter zu sehen sein wird, ist noch nicht bekannt.