Netflix verbessert den Kinderschutz

Nicht alle Inhalte von Netflix sind für Kinder geeignet
Nicht alle Inhalte von Netflix sind für Kinder geeignet(© 2017 CURVED)

Netflix sorgt nicht nur dafür, dass immer neue Serien und Filme für die zahlenden Abonnenten zur Verfügung stehen, sondern auch dafür, dass die Benutzeroberfläche des Streaming-Dienstes regelmäßig Verbesserungen erfährt. Ein frisch angekündigtes Update soll den Schutz von Kindern beziehungsweise die Kontrolle der konsumierten Inhalte durch die Eltern vereinfachen.

Zunächst einmal will Netflix mit einer vergleichsweise simplen Verbesserung dafür sorgen, dass Eltern auch wissen, was ihre Kinder da überhaupt sehen. Startet ihr in Zukunft die Wiedergabe einer Serie oder eines Films, soll die Empfehlung für das Mindestalter der Zuschauer größer als bisher angezeigt werden. Entscheidet ihr anschließend, dass ein jüngeres Familienmitglied mit einem bestimmten Element im Netflix-Angebot nicht in Berührung kommen soll, könnt ihr dies in Zukunft auch ganz gezielt verhindern.

Flexibilität erfordert mehr Kontrolle

Früher hat die Uhrzeit ganz automatisch dafür gesorgt, dass Kinder nicht über ungeeignete Inhalte im Fernsehen stolpern: Ein brutaler Actionfilm lief beispielsweise erst ab 22:00 Uhr. Mit Netflix und Co. und der Möglichkeit, jederzeit alle Inhalte abzurufen, ist dieser Mechanismus verschwunden. Netflix will es deswegen Eltern nun einfacher machen, gezielt Inhalte für Kinder zu sperren.

Wählt ihr eine Serie oder einen Film aus, sollt ihr schon bald für dieses Programmelement gezielt eine Kindersicherung einstellen können. Wie auch bei der bereits enthaltenen Sperre, die aber nur für alle Inhalte mit einer bestimmten Altersempfehlung gilt, legt ihr einfach einen PIN-Code fest, der vor dem Ansehen eingegeben werden muss. Zusätzlich habt ihr auch weiterhin die Möglichkeit, für die Kinder eigene Benutzerprofile zu erstellen. Die Änderungen sollen in den kommenden Monaten implementiert werden.

Weitere Artikel zum Thema
Netflix: Die besten Tipps und Tricks zum Video-Stre­a­ming
Arne Schätzle
TV war gestern: Netflix bringt angesagte Filme und Serien auf den Screen
Um Filme und Serien auf Netflix ohne Ärger zu streamen, sollte einige Tipps beachten. Wir haben die wichtigsten zusammengestellt.
"House of Cards": So stellt Netflix Frank Under­wood in Staf­fel 6 kalt
Lars Wertgen1
Kevin Spacey hat in "House of Cards" keine Zukunft
Wie streicht Netflix Kevin Spacey aus der Serie "House of Cards"? Ein kurzer Trailer verrät das Ende von Frank Underwood.
Netflix: Diese Serien und Filme erwar­ten euch im Septem­ber 2018
Christoph Lübben2
Naja !9In der Miniserie "Maniac" spielen Jonah Hill und Emma Stone mit
Netflix hat für euch einige Highlights im September parat. Der Video-Streaming-Dienst liefert euch mehrere spannende Filme und Serien.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.