Netflix will "Star Wars - The Force Awakens" schon 2016 per Stream anbieten

Unfassbar !13
Wird Netflix als erster Streaming-Anbieter "Star Wars - The Force Awakens" in sein Angebot aufnehmen dürfen?
Wird Netflix als erster Streaming-Anbieter "Star Wars - The Force Awakens" in sein Angebot aufnehmen dürfen?(© 2015 Lucasfilm Ltd.)

Netflix hat Mitte Oktober seinen Finanzbericht für das dritte Quartal veröffentlicht. Bei der anschließenden Telefonkonferenz gab es aber neben detaillierten Informationen zu den Finanzen auch ein paar spannende Neuigkeiten mit Bezug zu "Star Wars 7 - The Force Awakens". Wie es aussieht, ist Netflix nämlich brennend daran interessiert, den Film bereits im kommenden Jahr in sein Streaming-Angebot aufzunehmen.

Spannend ist zudem der Hintergrund, weswegen Netflix sich Chancen ausmalt, Zugriff auf den nahenden Blockbuster zu erhalten. Bereits 2012 hat Netflix nämlich mit Disney eine Vereinbahrung getroffen, mit der der Streaming-Dienst exklusive TV-Rechte an allen Disney-Filmen erhalten soll, die zwischen 2016 und 2018 anlaufen werden.

Es liegt bei Disney

Der siebte "Star Wars"-Film mit dem deutschen Titel "Das Erwachen der Macht" startet allerdings bereits Ende 2015, weshalb sich Netflix laut Deadline in Verhandlungen mit Disney befindet. Für 2015 gilt eigentlich noch eine Abmachung zwischen Disney und dem US-Pay-TV-Anbieter Starz.

Wie Ted Sarandos, der Chief Content Officer von Netflix, im Konferenzgespräch erklärte, sei es bezüglich "Star Wars 7 - The Force Awakens" noch nicht zu einer Einigung zwischen Disney und dem Streaming-Dienst gekommen. Es handle sich um eine fortlaufende Diskussion und die Entscheidung liege bei Disney.

In Deutschland soll "Star Wars - Das Erwachen der Macht" am 17. Dezember in den Kinos anlaufen. Da bislang noch nicht einmal mit Sicherheit gesagt werden kann, ob der Film 2016 überhaupt bereits von einem Streaming-Dienst angeboten werden wird, sollten Fans vielleicht besser über einen Kinobesuch nachdenken.


Weitere Artikel zum Thema
Google Assi­stant erhält auf Smart­pho­nes neues Design
Michael Keller
Die Steuer-Elemente des Google Assistant sehen nach dem Update anders aus
Der Google Assistant bekommt ein neues Gewand: Die Design-Änderungen auf Smartphones betreffen vor allem die Navigation.
LOL: Mit dieser Meme-App will Face­book die Jugend zurück­ge­win­nen
Michael Keller
Facebook erreicht junge Leute offenbar nur noch über Umwege
Facebook ist bei Jugendlichen nicht mehr angesagt. Eine Meme-App namens LOL soll dies angeblich bald ändern.
Google Maps, Waze & Co: Diese Apps brin­gen euch um den Stau herum
Jan Johannsen
Auch im Stau darf man am Steuer das Smartphone nur in die Hand nehmen, wenn der Motor aus ist.
745.000 Staus gab es 2018 in Deutschland. Gute Navi-Apps bringen euch nicht nur von A nach B, sondern lassen euch einen Stau geschickt umfahren.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.