Neue Preview-Version von Windows 10 zum Dowload bereit

Die neue Windows 10-Preview bringt Cortana auch nach Deutschland
Die neue Windows 10-Preview bringt Cortana auch nach Deutschland(© 2014 Microsoft, CURVED Montage)

Cortana ist nun auch in Deutschland unter Windows 10 lauffähig: Mit Build 10041 bringt Microsoft eine neue Vorab-Version seines neuen Betriebssystems für den PC heraus. Wie schon mit der vorhergegangenen Vorschau-Version will Microsoft durch sein "Windows Insider"-Programm Fehler und Schwächen von Windows 10 kennenlernen.

Alle, die bereits eine Preview-Version von Windows 10 auf Ihrem PC installiert haben, können sich das Update herunterladen, schreibt Microsoft auf einem Firmen-Blog. Wer Windows 10 auf seinem Smartphone ausprobieren möchte, muss sich hingegen noch etwas gedulden: Bevor es eine Preview-Version für mobile Geräte gäbe, sollten zunächst noch mehr Smartphones das neue OS unterstützen.

Cortana und virtueller Desktop

Eine Neuerung betrifft die Start-Anzeige: Mit Build 10041 soll es nun einfacher sein, Apps aus der Liste aller Anwendungen per Drag&Drop an das Start-Menü mit den häufig aufgerufenen Apps anzuhängen. Da offenbar viele Teilnehmer des Windows Insider-Programms verbesserte Virtual-Desktop-Funktionen gefordert haben, wurde dieser Part von Windows 10 ebenfalls aufgebohrt. Ab jetzt können Fenster direkt auf einen virtuellen Desktop verschoben werden – bei Bedarf wird gleichzeitig auch ein neuer virtueller Desktop erstellt.

Die Sprachassistentin Cortana war zuvor nur in den USA verfügbar; nun kann sie auch in China, Großbritannien, Frankreich, Italien, Spanien und Deutschland verwendet werden. Bislang bekannte Probleme dieser Version betreffen vor allem Apps: So kann es sein, dass die Anwendungen für Mail, Kalender und Kontakte nicht funktionieren.


Weitere Artikel zum Thema
Windows 10 Mobile: Ende 2019 ist wohl endgül­tig Schluss
Michael Keller
Die Kacheln von Windows 10 Mobile gibt es bald nicht mehr
Gibt es bald nur noch zwei Betriebssysteme für Smartphones? Einem Dokument zufolge stellt Microsoft Windows 10 Mobile Ende 2019 ein. Für immer.
Micro­soft hat neue Pläne mit Cort­ana
Sascha Adermann
Cortana ist Teil von Windows 10 – kann aber wohl nicht mit der Konkurrenz mithalten
Microsoft sieht Cortana nicht mehr als direkte Konkurrenz zum Google Assistant oder Alexa. Die Frage ist, wohin diese Strategie letztlich führt.
Netflix für Games: Micro­soft plant eige­nen Stre­a­ming-Service für Spiele
Christoph Lübben
Auch die "Forza"-Reihe könnte mit Project xCloud auf fast jedem Gerät spielbar sein
Spiele auch auf langsamen Geräten flüssig spielen: Microsoft möchte eine Art Netflix starten – allerdings ausschließlich für Games.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.