Neue Project Ara-Details: Marktplatz und mehr

Unfassbar !21
Die Drittanbieter-Module für das Project Ara sollen den Vorgaben von Google genau entsprechen
Die Drittanbieter-Module für das Project Ara sollen den Vorgaben von Google genau entsprechen(© 2014 Facebook/The.ARA.Project)

Qualitätssicherung für Module: Google plant anscheinend, seinen Marktplatz für das Project Ara sehr genau zu kontrollieren. Anders als im Google Play Store sollen demnach Module von Drittanbietern genauen Vorgaben entsprechen, das geht aus dem nun veröffentlichten MDK 0.2 hervor.

Bereits im Oktober waren erste Informationen zu dem geplanten Marktplatz für Project Ara an die Öffentlichkeit gedrungen. Die Gefahr dieses Angebots liegt darin, dass der Marktplatz von einer Vielzahl an Modulen überschwemmt wird – dem will Google offenbar durch genaue Regularien einen Riegel vorschieben. So soll es zum Beispiel eine Bewertungsfunktion geben, mit der sichergestellt wird, dass alle Module mit der MDK kompatibel sind, berichtet 9to5Google. Die Bestimmungen können auf der Webseite des Project Ara eingesehen werden.

Modul zur Analyse von Flüssigkeiten

Außerdem wurde bekannt, dass von dem Unternehmen Vestigen ein Modul für Project Ara entwickelt wird, mit dem Nutzer Flüssigkeiten untersuchen können. Dazu sollen beispielsweise Blut, Wasser und auch Nahrungsmittel gehören, berichtet PhoneBloks. Die Flüssigkeit soll einfach auf den Sensor des Moduls aufgetragen werden können, ohne dass eine weitere Chemikalie oder ein spezielles Werkzeug benötigt wird. Die Analyse wird dann von dem Smartphone vorgenommen und kann zum Beispiel einem Arzt übermittelt werden. Eine solche Funktion ist beispielsweise für Diabetiker oder Allergiker interessant, die auf diesem einfachen Wege Nahrungsmittel auf Inhaltsstoffe überprüfen können.

Weitere Artikel zum Thema
Nokia 8: HMD Global star­tet Update auf Android Oreo in den ersten Regio­nen
Francis Lido1
Das Warten hat ein Ende: Android Oreo ist für das Nokia 8 verfügbar
Das Oreo-Update für das Nokia 8 ist da. Offenbar haben auch die ersten Geräte in Deutschland die neue Version bereits erhalten.
Draht­lose Lade­ge­räte für das iPhone X und iPhone 8 (Plus) im Über­blick
Jan Johannsen2
Belkins Boost Up mit Apples iPhone
Hinlegen zum Auftanken: Das iPhone X, das iPhone 8 und 8 Plus lassen sich kabellos laden. Mit welchen Ladematten das klappt, erfahrt ihr hier.
Apple denkt offen­bar über ein falt­ba­res iPhone nach
Christoph Lübben
Das faltbare iPhone könnte zum iPad ausgeklappt werden
Eines der künftigen iPhone-Modelle könnt Ihr womöglich komplett knicken: Apple arbeitet laut einem Patent an einem faltbaren Gerät.