Neuer Samsung-Spot spielt auf iPhone-Werbung an

Apple bewirbt sein iPhone in jüngster Zeit mit dem Slogan "If it's not an iPhone, it's not an iPhone" – und Samsung nimmt dies als Vorlage für eigene Spots. Der aktuelle Werbeclip des koreanischen Herstellers soll die vielfältigen Individualisierungsmöglichkeiten aktueller Samsung-Smartphones hervorheben, die Apples Geräte nicht bieten.

Für den neuen Werbetrailer hat Samsung sich dieses Mal ein Thema ausgesucht, bei dem Apples iPhone nicht mitreden kann. Der Spot zeigt eine große Auswahl verschiedener Samsung-Smartphones, die unterschiedliche Themes verwenden. Der Aufbau der Benutzeroberfläche, die Anordnung von Apps und die Farbgebung variieren stark und verleihen jedem Gerät ein anderes Äußeres. Der Slogan am Ende des bunten Clips enthält dann die Spitze gegen Apple. Er lautet: "If it doesn't look like your phone, it's not your phone".

Samsungs Benutzeroberfläche lässt sich individuell anpassen

Bereits Googles Android-Betriebssystem ermöglicht es dem Nutzer, den Startbildschirm in einer Weise anzupassen, die beim iPhone nicht möglich ist. So könnt Ihr beispielsweise die Icons Eurer Apps frei positionieren und auf Wunsch auch verschiedene Widgets direkt auf dem Startbildschirm unterbringen. Mit dem Galaxy S6 und dem Galaxy S6 Edge hat Samsung zudem sein neues Themes-Feature eingeführt, das die Möglichkeiten noch stark erweitert.

Samsungs Werbespots sind heute deutlich zahmer: Früher hätte Samsung ohne Umschweife erklärt, dass die eigenen Geräte schlicht besser sind als das iPhone. Die aktuellen Clips des koreanischen Herstellers konzentrieren sich stattdessen auf einzelne Merkmale der eigenen Geräte. Dass die Produkte auf dem jeweiligen Gebiet der Konkurrenz von Apple klar überlegen sind, wird bloß noch am Rande in einer kurzen Spitze mitgeteilt.

Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S6 Edge Plus: Samsung stellt monat­li­che Sicher­heits­up­da­tes ein
Lars Wertgen1
Das Samsung Galaxy S6 Edge Plus ist im September 2015 erschienen
Das Samsung Galaxy S6 Edge Plus und Galaxy Note 5 erhalten in Zukunft keine regelmäßigen Sicherheitspatches mehr. Ausnahmen sind dennoch möglich.
Galaxy S6 und S6 Edge: Samsung stellt Unter­stüt­zung ein
Lars Wertgen4
UPDATESamsung lässt seine einstigen Flaggschiffe fallen
Samsung versorgt Galaxy S6 und S6 Edge nicht weiter mit Sicherheitsupdates. Das Galaxy S6 Edge Plus und S6 Active sind zunächst nicht betroffen.
Galaxy S9 (Plus): Ab heute könnt ihr Android Pie und One UI auspro­bie­ren
Francis Lido7
Galaxy S9 und S9 Plus bieten ab Werk noch Android Oreo
Für Galaxy S9 und S9 Plus steht Android Pie jetzt als Beta zur Verfügung. Über dem Betriebssystem liegt Samsung neue Benutzeroberfläche One UI.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.